Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Bildende Kunst-Vielfalt

Wer jeden Tag eine andere Ausstellung in Mecklenburg-Vorpommern besuchen möchte, wäre gut ein halbes Jahr unterwegs! So lange würde es dauern, um die gut 200 Kunst- und Ausstellungshäuser im Land abzuklappern...

Man sieht ja gar nichts!

Was haben Sie denn da gemacht? Man sieht ja gar nichts! - Genau so soll es sein, denn wenn Restauratoren wie Cora Zimmermann und Claudia Köhler Hand an ein Kunstobjekt legen, dürfen sie die Arbeit des Künstlers nicht verändern. Wie bei der Metallskulptur „Stelzenläufer" von Jo Jastram. Kultur-MV hat genau hingeschaut.

Handykabel trifft Eichhörnchennest

Umzugskisten, Feldhasen, Handyaufladekabel und Eichhörnchennester haben für gewöhnlich wenig miteinander zu tun. Da Künstler es aber so an sich haben, gewöhnliche Pfade zu verlassen, kommt es für die Greifswalder Künstlerin Sarah Fischer nicht darauf an, was in unserem Kopf vor sich geht, sondern was sich bei ihr für „Kopfsalat“ ansammelt. Von all den Dingen, die scheinbar nicht zusammenpassen – und dann irgendwie doch, wenn man sie einer gewissen Frage unterwirft. Mehr...

Rauf aufs Sofa und ab ins Museum

Das Abschlusszeugnis von Otto Lilienthal, der Literaturnobelpreis von 1912, goldenes Geschmeide und ein alter Ochsenkopf – all das lässt sich mit ein paar Klicks ins Wohnzimmer holen. Das virtuelle Landesmuseum hat sein Angebot erweitert und zeigt jetzt auch Exponate aus Vorpommern. Mehr...

Daniel Wrede sprayt Kunstwerke

Daniel Wrede

Seine Bilder sind überall zu finden. Bei Blohm+Voss in Hamburg, im Schwimmbad Lübeck. In Schwerin hat er den Namensgeber der Richard-Wagner-Straße auf eine Station der Stadtwerke gesprayt. Das Schloss hat er sich schon vorgenommen, er bringt Farben in Krankenhäuser, das Meer in Schulen, den Raps ganzjährig auf die Wände der Pflanzenzucht Poel. Daniel Wrede ist Graffiti-Künstler...

Kunst ist eine Lebensart

Privatsphäre? Die hat Karola Glaser in Berlin gelassen, als sie 2009 ihr „drittes Leben“ begann und das Gewusel der Großstadt gegen die Beschaulichkeit in Neppermin tauschte. Dafür ist ihr KunstHaus auf Usedom immer offen...