Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Land kauft Kunst für 47.000 Euro

Die Kunstsammlung des Landes wächst stetig. Seit dem Jahr 1994 kauft Mecklenburg-Vorpommern Arbeiten von bedeutenden Künstlern des Landes auf, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Dieses Jahr stellt das Kultusministerium dafür 47.000 Euro bereit. Eine Kommission aus Experten aller Genres wählte dafür aus, von welchen Künstlern Arbeiten angekauft werden und machte sich auf den Weg in deren Ateliers. Kultur-MV hat die Ankäufe wieder begleitet und stellt acht Künstler des Landes in ihrer Arbeitsumgebung vor. 

Atelierbesuche 2018

Anne Sewcz: Begegnungen im Raum

Zweifarbige Granitblöcke umschlingen sich, greifen ineinander, stoßen einander ab, begegnen sich - seit dem Jahr 2005 an der Hochschule Neubrandenburg. Etwas anders auch am Internationalen Begegnungszentrum in Greifswald. Ähnliche Ensembles stehen in Neustrelitz, Rostock, Stralsund. Alle aus der Hand der Bildhauerin Anne Swecz, deren Werke für nachfolgende Generationen nun auch in der Landeskunstsammlung zu finden sind. Entdecken...

Land kauft Kunst bei Wolfram Sulek

Auf Polyestergewebe aus dem Bootsbau entstand die Sketchbook-Serie von Wolfram Sulek. „Eine Leinwand sackt ab, wenn zu viel Farbe drauf kommt", sagt der Maler aus Ribnitz-Damgarten. Farben sind seine Elemente. Derzeit vor allem Violett, Chemiegrün, Türkis. Und Schwarz. Weiterlesen...

Land kauft Kunst bei Daniela Risch

Persönlich motiviert. Dokumentarisch inszeniert. Die Arbeiten von Daniela Risch fallen auf. Die 49-Jährige fotografiert, filmt und zeichnet in Essen und Greifswald, lehrt am Caspar-David-Friedrich-Institut für Bildende Kunst der dortigen Universität. Das Land kaufte dieses Jahr zwölf ihrer Arbeiten für die Kunstsammlung auf. Weiterlesen...

Land kauft Kunst bei Thomas Häntzschel

Immer seriell. Alles analog. Nie wiederholbar. Die Fotoserien von Thomas Häntzschel geben Einblicke in eigene Welten, die doch Alltäglich sind: das Gemeindeleben der Russisch-Orthodoxen Kirche in Schwerin, Tanzimprovisationen auf Theaterbühnen. "Ich finde es spannend, mit der Kamera immer wieder neue kompositorische Räume zu erkunden", sagt er. Weiterlesen...