Bogouchevskaia-Ausstellung in Rostock

Sieben Pinguin-Figuren auf vier Eisschollen.

Mehr als 100 Werke der Bildhauerin Anna Bogouchevskaia sind noch bis Sonntag in der Kunsthalle Rostock zu sehen. „Fallen Falls“ (Gefallene Fälle) heißt ihre Überblicksschau. Hier unsere Bildergalerie.

Kulturpreis 2024: Jetzt Vorschlag einreichen

Anka Kröhnke erhält Urkunde und Blumen. Umrahmt wird sie von Kulturministerin und Ministerpräsidentin.
Anka Kröhnke erhielt 2023 den Landeskulturpreis von Kultusministerin Bettina Martin und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Der Kulturpreis des Landes 2024: Bewerbungen können bis 31. März eingereicht werden. Der Preis wird als Haupt- und Förderpreis verliehen. Mehr erfahren...

Paradies und Tuttifrutti im Circus Eins

Die Galerie von außen.
Galeristin Susanne Burmester gibt im Circus 1 in Putbus internationalen Künstlern Raum.

Der Circus Eins eröffnet das Ausstellungsjahr gleich mit einer Doppelausstellung. Die Galerie zeigt Werke der Berliner Künstler Jürgen Eisenacher und Markus Willeke. Die Expositionen eröffnen am 2. März in Putbus. Weiterlesen.

Heldinnen der DDR-Literatur

Die Autorin sitzt vor einem Bücherregal und schaut in die Kamera.
In ihrem atmosphärischen Roman portraitiert Carolin Würfel drei Schriftstellerinnen aus der DDR-Zeit, die unterschiedlicher nicht sein können.

Christa Wolf, Brigitte Reimann, Maxie Wander – drei Ikonen der DDR-Literatur sind die Heldinnen des Buchs „Drei Frauen träumten vom Sozialismus“. Aus dem Roman liest Autorin Carolin Würfel am 7. März in der Schweriner Stadtbibliothek. Unser Tipp.

Quellen des Wissens

Ein Ausschnitt von einem Regal, in dem historische Bücher nebeneinander stehen. Der Fokus liegt auf Etiketten mit Jahreszahlen, die am Buchrücken angebracht sind.

Die Stiftung Mecklenburg veranstaltet am Samstag, 16. März, in Güstrow eine Fachtagung für Ortschronistinnen und Ortschronisten aus dem Landkreis und der Stadt Rostock. Ein Schwerpunkt: unbekannte Quellen. Weiterlesen...

„Goldener Ochse“ für Volker Schlöndorff

Volker Schlöndorff im Porträt. Er sitzt im geringelten Pullover vor einer dunklen Wand.
Volker Schlöndorff

Der Ehrenpreis des 33. Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern geht an Volker Schlöndorff. Dem Oscargewinner wird der „Goldene Ochse“ am 4. Mai im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin verliehen.

Montags bei littera et cetera

Das Buchcover zeigt eine junge Frau. Titel: Risse.

Die Reihe „Montags bei littera et cetera“ in Schwerin. Wer am 22. April dabei sein möchte, wenn Angelika Klüssendorf aus ihrem Buch „Risse“ (Longlist des Deutschen Buchpreises 2023) liest: Hier gibt's die Infos.

Zum Inhalt: In zehn Geschichten entfaltet Angelika Klüssendorf ein Kinderleben in der DDR in den 60ern und 70ern, geprägt von Ungeborgenheit und Sehnsucht. Nach dem Tod der geliebten Großmutter muss das Mädchen Übergriffen und Teilnahmslosigkeit begegnen. Es ringt darum, seine Eltern auszuhalten und zu verstehen und die Schwester zu beschützen. Lichtblicke liefern Bücher, das Lesen bietet selbst im Kinderheim noch einen Ausweg.

Hallo MV: Festspiele wecken den Frühling

Vier Männer im Anzug vom Danish String Quartet gucken von oben herab. Blauer Hintergrund.
Das Danish String Quartet eröffnet das Frühlingserwachsen im Marstall in Putbus.

Mit märchenhaften Konzerten hält der Frühling Einzug auf Rügen. Vom 8. bis 17. März erklingen 23 Konzerte an 14 Orten. Der Festspielfrühling Rügen der Festspiele MV lädt außerdem zu Spaziergängen und Entdeckungstouren ein. Weiterlesen...

Juli Schupa betoniert Kunst

Juli Schupa gestikuliert vor ihren Arbeiten an einer Wand.
Juli Schupa arbeitet mit Beton. Kleine Details machen ihre Werke aus. Ihr Arbeiten sind handwerklich, besonders im ersten Entstehungsprozess.

Bilder aus, auf und mit Beton. Die Arbeiten von Juli Schupa erzählen Geschichten. Sie reizt die Ästhetik des Unperfekten. Ihre „concrete artworks" gehören seit 2023 zum Landeskunstbesitz. Wir sprachen mit der Künstlerin. 

Runder Tisch Plattdeutsch

Auf beigefarbenem Hintergrund verteilen sich dunkelblaue plattdeutsche Wörter. Zum Beispiel: ackerschnacker, butschern, rallögen und plüschmors.

Die neue Niederdeutsch-Botschafterin. Das Fritz-Reuter-Jahr. Die Plattdeutschen Wochen. Wer mehr dazu wissen und sich mit Ideen einbringen möchte, kann am „Runden Tisch Plattdeutsch“ Platz nehmen. Termin: 9. März. Weiterlesen...

Peter F. Piening. In vertrauter Fremde

Rechts: viele Bilder an der Wand. Links: ein einzelnes Werk wird angestrahlt.

In vertrauter Fremde. Die Ausstellung mit Werken von Peter F. Piening ist bis 10. März im Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin zu sehen. Hier unsere Bilder.

So wächst ein Riesenrad für die Bühne

Ein Tischler in der Werkstatt des Volkstheaters baut an den Kulissen für neue Stücke.
Christian Hanke, Leiter der Tischlerei am Volkstheater, fertigt Kulissen für das Stück Wiener Blut.

Die Tischler des Rostocker Volkstheaters arbeiten gerade an Bühnenbildern für mehrere neue Stücke. Vieles entsteht dabei komplett neu. Wie das Riesenrad. Ein Werkstatt-Besuch. Weiterlesen

Niklas Washausens erforscht Ungereimtheiten

Niklas Washausen und Dr. Merete Corbarg in seinem Atelier
Dr. Merete Cobarg von der Kunstsammlung Neubrandenburg bespricht mit Niklas Washausen die Auswahl seiner Arbeiten.

Subtil. Humorvoll. Fragend. Die Arbeiten von Niklas Washausen hinterfragen die digitale und die reale Welt. In Video, Bild und Installationen sucht er nach Ungereimtheiten. Das Land MV kaufte seine Kunst 2023. Wir sprachen mit dem Künstler. 

Denkmalpreise: Jetzt Vorschläge einreichen

Ein Gemälde mit dem Bild von Friedrich Lisch.

Kennen Sie Personen oder Initiativen, die sich ganz besonders für den Erhalt von Denkmälern engagieren und dafür den Denkmalpreis erhalten sollten? Vorschläge können bis zum 31. Mai 2024 ans Kulturministerium geschickt werden. Weiterlesen...

Die Filmfestivals 2024 in MV

Das Wort Film erscheint in verschiedenen Größen und Farben.

Märchen. Thriller. Dokumentation. Die Filmszene in MV ist abenteuerlustig. In familiärer Atmosphäre oder im großen Lichtspieltheater – für Enthusiasten des Bewegtbildes gibt es zahlreiche Filmfestivals. Unser Überblick für 2024.

Barlach in Bewegung

Auf der linken Seite befindet sich eine farbige Zeichnung. Ein Mann und eine Frau gehen auf blauem Untergrund nebeneinander her. Im Hintergrund zeichnet sich orange und gelb ein Horizont ab. Auf der rechten Seite befindet sich eine Frau von hinten. Sie trägt ein langes, wallendes Kleid und einen aufgespannten Schirm.

Die Ernst Barlach Museen in Güstrow bitten zum Tanz. Der Weg dorthin führt über Wörter, Bilder und eine Freundschaft. Zusammen sind das drei Ausstellungen, mit denen die Barlach Museen durchs Jahr gehen. Weiterlesen...

Usedomer Literaturtage versprühen Hoffnung

Das Gesicht in Nahaufnahme der Preisträgerin 2024 Ronya Othmann
Ronya Othmann erhält den Usedomer Literaturpreis 2024 für ihren Debütroman „Die Sommer".

Ex-Bundespräsident Joachim Gauck, Literaturnobelpreisträger Jon Fosse und Ronya Othmann, Literaturpreisträgerin 2024, verbreiten literarische Hoffnung auf Usedom. Die Literaturtage vom 10. bis 13. April: Weiterlesen

Stipendium sucht Drehbuch

Ein Filmstreifen. In mehreren Abschnitten sind Kameras und weitere Filmstreifen abgebildet. In einem anderen steht in goldener Schrift das Wort „Film“.

Sie schreiben Drehbücher, würden sich über ein Stipendium freuen und haben am 30. April noch nichts vor? Dann bewerben Sie sich doch für die „Film Residence Mecklenburg-Vorpommern“. Weiterlesen...

Karin Camaras Faible für Natur

Ein Bild in Gelb und Weiß. Mit schwarzen Linien, die an Strommasten auf Feldern erinnern.

… zieht die Künstlerin mit Pinsel und Stift hinaus. Über Wiesen und Wälder. An die Ostseeküste. Hin zu ihren Lieblingsplätzen. Welche das sind? Davon können sich Besucher/innen im 3 Königinnen Palais ein Bild machen. Weiterlesen...

Johanna Herrmann zeichnet mit dem Wind

Eine Frau spricht mit Künstlerin Johanna Herrmann. im Hintergrund lehnen Arbeiten an der Wand.

Eine spielerische Versuchsanordnung. Ein zunächst offenes Ergebnis. Die Arbeiten von Johanna Herrmann transportieren keine Botschaft und enthalten dennoch unfassbaren Tiefgang. Das Land kaufte ihre Kunst. Ein Besuch.

Musikfestivals in MV 2024: Elektro bis Klassik

Ein Bild voller Jugendlicher. Sie lachen. Einige reißen die Arme hoch.

Begleitet von klassischen Klängen neue Orte entdecken. Oder direkt an der Ostsee in den Sonnenuntergang tanzen. Klein und gemütlich oder groß und beeindruckend. In MV gibt es für alle Stilrichtungen das richtige Festival. Hier ein Überblick.

Carlo Leopold Broschewitz und sein Spielplatz

Im Vordergrund eine Skulptur. Im Hintergrund der Künstler.

Magische Malereien und verspielte Skulpturen. Die Arbeiten von Carlo Leopold Broschewitz erzählen von den Abgründen der Welt und der Menschlichkeit. Das Land MV kaufte seine Kunst 2023. Ein Besuch im Atelier in Kambs. 

Hallo Polen!

Ein Flügel steht im Ostseesand. Im Hintergrund stehen Strandkörbe.

Das Usedomer Musikfestival rückt in diesem Jahr Polen in den Mittelpunkt. Die ersten Konzerte stehen fest. Der Vorverkauf läuft. Weiterlesen...

Annalise Wagners Vermächtnis

Eine Schwarz-Weiß-Aufnahme von Annalise Wagner. Sie steht mit einem aufgeschlagenen Buch in den Händen vor einem Bücherregal.

Einen Literaturpreis ins Leben zu rufen, für Menschen, denen die mecklenburgische Kulturgeschichte am Herzen liegt – das war Annalise Wagners letzter Wille. Jetzt wird er zum 33. Mal verliehen. Bewerbungen sind bis 1. März 2024 möglich. Mehr...

Ramona Seyfarths Empathie für die Welt

Ramona Seyfarth links begrüßt vier Vertretende der Kommission für den Landeskunstankauf in ihrem Atelier.

Ein Appell an die Menschlichkeit. Die experimentellen Arbeiten von Ramona Seyfarth fangen Hoffnung, Empathie und Mitgefühl dieser Welt ein. Das Land MV kaufte ihre Kunst 2023 an. Ein Besuch im neuen Atelier der Künstlerin. 

Märkte des Kunsthandwerks 2024

Ein Mann bearbeitet Glas an einer Gasflamme.

Töpfer, Maler, Grafiker, Holzbildhauer, Schmuckgestalter bieten auf Märkten landauf und landab ihre Arbeiten feil: Keramik, Schmuck, Eingekochtes, Ziegenmilchseife. Wann und wo Kunsthandwerkermärkte stattfinden, zeigt unsere Übersicht

Festspiele MV mit 130 Konzerten

Vier Musiker, gekleidet in Schwarz, in den Händen halten sie ihre Musikinstrumente.
Das Signum saxophone quartet

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern planen für den Sommer 2024 mit insgesamt 130 Konzerten - allein 23 vom Signum saxophone quartet, den kommenden Preisträgern in Residence. Weiterlesen

Der Plan für die Schlossfestspiele

Im Innenhof des Schweriner Schlosses steht eine Bühne. Darauf findet eine Aufführung statt. Vor der Bühne sitzt Publikum.

14. Juni bis 14. Juli 2024. In dieser Zeit sind in Schwerin wieder Schlossfestspiele. Das Programm steht, der Vorverkauf läuft. Was wann los ist – hier die Übersicht...

CO2-Rechner für Ihre Kultureinrichtung

Ein gelber Zettel an einer Birke. Auf dem Zettel steht: CO2

Wie viel CO2-Emissionen produziert Ihre Kultureinrichtung? Wo sind Einsparpotenziale? Mit dem CO2-Rechner können Sie für jede Einrichtung die Emission herausfinden und nachhaltige Strategien entwickeln. Mehr Informationen

Das war die Landeskulturkonferenz 2023

Blick auf die Kulturkonferenz von oben: Rund 300 Kulturschaffende sind der Einladung nach Wismar gefolgt.
Ein Techniker regelt den Ton und blickt auf seine Bildschirme.
„Alles auf Zukunft“ – so lautete das Motto der Konferenz. Zu sehen auf Karten, Einladungen, Handouts in weißer Schrift auf blauem Grund.
Blick auf eine Podiumsdiskussion. Fünf Teilnehmerinnen auf der Bühne, eine Person ist zugeschaltet.

Donnerstag, Phantechnikum Wismar. Das war sie - die Landeskulturkonferenz 2023. Mit Panels, Workshops und Diskussionsrunden. Alle zum Thema: Alles auf Zukunft. Hier unsere Bilder, Eindrücke, Hintergründe. Weiter

Die Landeskulturkonferenz zum Nachschauen

Auf der Landeskulturkonferenz haben sich Künstlerinnen, Künstler, Vertreterinnen, Vertreter von Verbänden sowie engagierte Menschen aus der Kulturszene mit der Rolle der Kultur in Zeiten der Transformation auseinandergesetzt. Hier der Stream.

Ein Blick ins Gedächtnis des Landes

Gritt Brosowski sitzt vor einer Vitrine, in der sehr alte Bücher stehen. Die Bibliotheksmitarbeiterin blättert in einem Buch über Gewächse aus dem Jahr 1765. Die Seiten sind nicht gebunden, sondern lose.
Eine Hand hält ein geöffnetes Buch. Es ist etwas kleiner als eine Streichholzschachtel. Jede Seite enthält zwei Spalten Text. Im Hintergrund liegt eine silberne Metalldose mit einer lupenartigen Einfassung. In der Dose wird das Buch aufbewahrt.

Manche sind klein wie eine Erbse. Andere in edles Leder gebunden. Oder aus einer Zeit, in der an Buchdruck noch lange nicht zu denken war. Die Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern ist eine wahre Schatzkammer! Mehr...

Gut vernetzt:
Das Kulturportal auf allen Kanälen

Facebook
Twitter
Instagram