30.01.2024

Kulturpreis 2024: Endspurt für Bewerbungen

Anka Kröhnke erhält Urkunde und Blumen. Umrahmt wird sie von Kulturministerin und Ministerpräsidentin.
Anka Kröhnke erhielt 2023 den Landeskulturpreis von Kultusministerin Bettina Martin und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Der Kulturpreis des Landes 2024: Bewerbungen können bis 31. März eingereicht werden. Der Preis wird als Haupt- und Förderpreis verliehen. 

Mit dem Kulturpreis werden seit 1994 die künstlerischen oder kulturellen Leistungen einer Persönlichkeit oder einer Gruppe aus allen Bereichen von Kunst und Kultur gewürdigt. Haupt- und Förderpreis erkennen Leistungen von höchster Qualität an und berücksichtigen besonders innovative Projekte.

Herausragende Leistung würdigen

„Kunst und Kultur sind für eine funktionierende, soziale Gesellschaft elementar. Viele Menschen in unserem Land setzen sich aktiv in diesen Bereichen ein, erschaffen erstaunliche Kunst, geben Wissen weiter oder vereinen Menschen in kulturellen Projekten. Die herausragendsten Leistungen würdigen wir jährlich mit dem Kulturpreis des Landes“, so Kulturministerin Bettina Martin.

Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro, der Förderpreis mit 5.000 Euro dotiert. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein enger Bezug zu Land und Leuten.

In den vergangenen Jahren gehörten zu den Preisträgern unter anderem das Fritz-Reuter-Ensemble Anklam, die Künstlerin Anka Kröhnke, die in Kühlungsborn ein Museum mit angeschlossenem Atelierhaus führt, Archivar und Historiker Dr. Wolf Karge, langjähriger Gründungsvorsitzender und heutiger Ehrenvorsitzender des Museumverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Marianne Wöhrle-Braun für ihr beispielgebendes Engagement bei der Organisation der Schweriner Jazznacht sowie das Künstlerduo Lars Scheibner und Dr. Marcus Doering für ihre innovativen Tanz- und Lichtkunstinszenierungen.

Vorschläge einreichen: So geht es

Vorschlagsberechtigt sind Vereine, Verbände, Institutionen, staatliche und kommunale Verwaltungen sowie Einzelpersonen. Selbstbewerbungen sind nicht zulässig.

Mit dem Vorschlag muss auch eine Beschreibung der bisher geleisteten und der aktuellen Arbeit eingereicht werden. Ergänzend müssen bei natürlichen Personen ein kurzer Lebenslauf und bei juristischen Personen die Entwicklungshistorie beigefügt werden.

Vorschläge für den Kulturpreis des Landes können unter folgender Adresse eingereicht werden, Eigenbewerbungen sind dabei nicht zulässig:

Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten Mecklenburg-Vorpommern

Abteilung Kultur

Schlossstr. 6 - 8

19053 Schwerin

Die Einreichungsfrist endet zum 31. März 2024.

27.10.2023

Anka Kröhnke erhält Landeskulturpreis

Die Urkunde zum Landeskulturpreis
So sieht sie aus - die Urkunde für die Landeskulturpreisträgerin. 2023: Anka Kröhnke.

Anka Kröhnke ist mit dem Landeskulturpreis 2023 ausgezeichnet worden. Die 83-Jährige nahm die Ehrung für ihre künstlerische Lebensleistung und ihr Engagement für die Bewahrung des Erbes der Künstlerfamilie Rösler-Kröhnke entgegen. Weiterlesen...