Karte öffnen

Garz

Pfarrarchiv Poseritz, Gustow, Swantow

Historische Aktensammlung der Kirchengemeinde Poseritz in Gustow

Das Pfarrarchiv der Kirchengemeinde Poseritz


Durch die Zusammenlegung der Kirchengemeinden Gustow, Poseritz und Swantow zur „Evangelischen Kirchengemeinde Poseritz“ hatte sich eine ungeordnete Menge an Akten und Büchern in einem Raum des ehemaligen Schulhauses in Gustow angesammelt. Nach der Wiedervereinigung gab es verschiedentlich Anfragen von Historikern zur Geschichte der ländlichen Gemeinden, Kirchen und ihrer Ausstattung.


Um die Unterlagen zugänglich machen zu können, bedurfte es einer Sichtung und Sicherung dieses Materials. Es musste gereinigt und entmetallisiert in eine Ordnung gebracht werden. Die Akten werden in speziellen säurefreien Mappen und Kartons aufbewahrt. Außerdem werden die noch vorhandenen Reste der Pfarrbibliotheken bibliografisch erfasst.


Um finanzielle Unterstützung für dieses zeitintensive Unterfangen bemühte sich die zuständige Pastorin Ellen Nemitz.


Freundlicherweise sagte das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V eine Unterstützung der großenteils ehrenamtlichen Tätigkeit von fünf Mitarbeitenden zu.


Den Einstieg unterstützte Dr. Dirk Alvermann, Leiter des Universitätsarchivs an der Universität Greifswald. Die inhaltliche Zuordnung orientierte sich an der Systematik des Bergener Kirchenarchivs, wie sie vor einigen Jahren für die dortige Superintendentur erarbeitet wurde.


Viele Unterlagen befassen sich mit der Instandhaltung der Kirchen, mit der Renovierung von Gebäuden und Verwaltung des kirchlichen Pachtlandes. In Verträgen mit den Gutshöfen ist festgehalten, mit welchen Geldern Naturalien und Leistungen die Pfarreien zu unterstützen waren. Aber ebenso wurde die geistliche Arbeit ,dokumentiert und Predigten zu besonderen Anlässen aufbewahrt.


Oft bedeutet schon die Entzifferung der alten Dokumente eine schwierige Arbeit, denn die Papiere wurden großenteils in der altdeutschen Fraktur-Kurrentschrift abgefasst.


Ziel der Archivarbeit ist die Erfassung und konservatorische Sicherung der Unterlagen, so dass die Archivarin des Kirchenkreises, Frau Jana Holzberg, die Inhalte in eine Datenbank überführen kann. So können die Forschenden die von ihnen gesuchten Akten mit Schlagwörtern besser finden.


Die Kirchengemeinde dankt dem Ministerium für die freundliche Zuwendung.

Die Aufarbeitung und Digitalisierung ist gegenwärtig noch in Arbeit. Wenn dieser Prozess beendet ist, können die entsprechenden Akten vor allem zu Forschungszwecken zur Verfügung stehen.

Anfragen können an das Ev. Pfarramt in Garz, Wendorfer Straße 17 gestellt werden


Telefon: 038304-257

E-Mail: garz@pek.de