Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

MV - ein Land für Kunst und Kultur

Werke von Schriftstellern wie Uwe Johnson, Brigitte Reimann, Hans Fallada oder Walter Kempowski sind weltweit bekannt, genauso wie Gemälde von Caspar David Friedrich oder Skulpturen von Ernst Barlach. All das ist: Kunst und Kultur aus Mecklenburg-Vorpommern.

MV hat kulturelle Markenzeichen wie die Backsteingotik zu bieten. Wismar und Stralsund sind als Welterbe geschützt und Zeugen der Geschichte des Landes. Es gibt zahlreiche Museen - von der großen Kunstsammlung bis zur kleinen Heimatstube -, erstklassige Theater und Filmfeste. Auch zum Drehort hat sich MV entwickelt. Etliche Spielfilme sind hier entstanden, zum Beispiel der Kinoerfolg „The Ghostwriter”.

Kunsthallen wie in Rostock und Galerien landesweit zeigen wechselnde Ausstellungen von Malern, Fotografen und Bildhauern. Veranstaltungen wie „KunstOffen” oder „Kunst Heute” gewähren Einblicke in offene Ateliers, Töpfereien und Werkstätten.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zählen zu den größten Festivals in Deutschland. Wegen der Musik. Und wegen der Kulisse. Gespielt wird in Schlössern, Parks, Klöstern, Scheunen, inmitten der Natur.

Und wegen dieser Natur sind einst schon die Sommergäste in die Künstlerkolonien gekommen. Nach Ahrenshoop, Hiddensee und Schwaan. Das Erbe wird bis heute gepflegt.

Als Kulturland hat sich Mecklenburg-Vorpommern zur Aufgabe gemacht, diese Einzigartigkeit und Vielfalt zu schützen und zu fördern. Die Aufgabe ist in der Landesverfassung (Artikel 16) festgeschrieben.

24.05.2018

Mehr als zwei Millionen Clicks für MV-Videoserie

Filmszene von „Endlich Ruhe!“ in Schwerin mit Hinnerk Schönemann, Anneke Kim Sarnau und Olaf Schubert (v.l.)
24.05.2018

„Endlich Ruhe!" - Denkste! Die Videoserie, mit der sich MV als Urlaubsland filmisch in Szene setzte, ist in den ersten fünf Monaten mehr als zwei Millionen Mal angeschaut worden und hat schon vier Preise auf internationalen Filmfestivals eingebracht.

Gezeigt werden fünf Filme mit den bekannten Schauspielern und Grimme-Preisträgern Anneke Kim Sarnau, Hinnerk Schönemann und Olaf Schubert, die in Binz auf Rügen, Schwerin, der Mecklenburgischen Seenplatte, Rostock-Warnemünde und auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gedreht wurden.

Die erste Web-Serie des Landes konnte bislang allein knapp 1,2 Millionen Aufrufe auf dem YouTube-Kanal „aufnachmv“ des Landestourismusverbandes verzeichnen. Dazu kommen Soziale Netzwerke wie Facebook und Co. Außerdem wurde die Online-Serie sowohl auf den Festivals Terres Catalunya in Spanien und ITFF-Bulgaria als auch auf dem International Istanbul Tourism Film Festival mit Awards bedacht.