Karte öffnen

Stadt- und Bädermuseum "Möckelhaus"

Sparte/n:  Architektur & Baukunst, Geschichte & Heimat, Museum

Tätigkeitsfelder / Art: 

Das Museum stellt die Geschichte des ersten deutschen Seebades Heiligendamm im ehemaligen Wohnhaus des Architekten Gotthilf Möckel aus.

Das Stadt- und Bädermuseum "Möckelhaus" war seit 1888 das Wohnhaus des Architekten Gotthilf Möckel. Er war als Geheimer Hofbaurat mit der Restaurieriung des hiesigen Münsters beauftragt und baute für sich und seine Familie dieses Haus im neogotischen Stil. 

Seit 1981 befindet sich das Stadt- und Bädermuseum in diesem Haus.

Es stelllt die Entstehung und den Werdegang des ersten deutschen Seebades Heiligendamm aus. Von seiner Gründung 1793, über seine Hochzeit in der Mitte des 19. Jahrhunderts, bis zur sozialistisch geprägten Nutzung in der DDR bis zur Wende.

Viele Lithografien zeigen die einstige Grazie und Exklusivität des Seebades mit seiner typischen "Perlenkette" - eine architektonische Besonderheit des Seebades.

Weiterhin gibt es einen Badekarren zu sehen, charakteristische Badekleidung, einen originalen Rettungspanzer, zahlreiche Reiseutensilien, Wellness- und Gesundheitszubehör und vieles  mehr.

Kontakt

Stadt- und Bädermuseum "Möckelhaus"

Beethovenstraße 8
18209 Bad Doberan

Telefon:
03820362026
Mail:
stadtmuseum@remove-this.moeckelhaus.de
Web:
Vorstellung des Museums
virtueller Rundgang durch das Museum

Folgen Sie uns

die Tourist-Information Bad Doberan-Heiligendamm-Althof