Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Markus Fein verlässt Festspiele MV

Markus Fein

Der Intendant der Festspiele MV, Markus Fein, wird zum 1. September 2020 die Festivalleitung abgeben und die Intendanz der Alten Oper Frankfurt übernehmen. Das teilten die Festspiele MV am Montag mit.

Fein hatte 2012 seine Arbeit für das drittgrößte Klassik-Festival Deutschlands aufgenommen und 2014 seinen ersten eigenen Festivaljahrgang präsentiert. Er wird letztmalig den Festspielsommer 2020 als Intendant begleiten und zugleich die Planung für den Festspielsommer 2021 verantworten. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Fein hat die Festspiele MV durch neue Formate wie „360°…” oder „Unerhörte Orte” geprägt. Unter seiner Intendanz stieg die Zahl der Konzertbesucher auf jährlich 100.000, die Zahl der Konzerte auf mehr als 190. 

„Ich blicke auf inspirierende und aufregende Jahre zurück und freue mich auf das Jahr 2020, bei dem ich mich zum 30. Geburtstag dieses einmaligen Festivals von den Künstlern und den Konzertbesuchern verabschieden werde”, so Fein.

Eine ehrenamtliche Findungskommission, bestehend aus dem Gründungsintendanten Dr. Matthias von Hülsen, dem Präsidenten der Deutschen Grammophongesellschaft, Dr. Clemens Trautmann, dem Intendanten des Berliner Konzerthauses, Prof. Dr. Sebastian Nordmann, der Festspielpreisträgerin Prof. Viviane Hagner und dem kaufmännischen Direktor der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Toni Berndt, hat bereits die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger aufgenommen und ist mit möglichen Kandidatinnen und Kandidaten im Gespräch.
Dr. Matthias von Hülsen: „Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind nicht nur für die Künstler der ‚Jungen Elite‘ ein Sprungbrett. Nach Sebastian Nordmann wird nun auch Markus Fein Intendant eines führenden Konzerthauses in Deutschland. Markus Fein hat sich mit seiner ganzen Person den Festspielen verschrieben und wurde zu einem Botschafter Mecklenburg-Vorpommerns. Wir sind gespannt auf die beiden letzten von ihm geplanten Festivaljahrgänge und wünschen ihm schon heute viel Erfolg für seine zukünftige Aufgabe.“

Die Alte Oper Frankfurt erreicht jährlich rund 490.000 Gäste in mehr als 460 Veranstaltungen, sie zählt zu den größten Konzerthäusern in Deutschland.