Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Heimatschatzkisten für Kitas

Antonia Stefer, Dr. Cornelia Nenz und Ministerin Bettina Martin (v.l.)

Bernstein und versteinerte Seeigel, plattdeutsche Bilderbücher, eine CD mit historischen Kindertänzen: Alle Kitas im Land werden mit einer neuen Heimatschatzkiste ausgestattet.

„Heimat ist etwas Wertvolles. Gerade in Zeiten der Globalisierung ist das Bedürfnis aller Menschen nach Heimat gewachsen. Dieses Bedürfnis nach Heimat wollen wir unterstützen – von Klein an“, sagt Bildungs- und Kulturministerin Bettina Martin. „Dabei wollen wir den Heimatgedanken mit den Idealen von Weltoffenheit und Toleranz verbinden. Mit der Heimatschatzkiste fangen wir damit bei den Jüngsten an und wollen das Heimatgefühl in Mecklenburg-Vorpommern stärken.“

In der Heimatschatzkiste befinden sich über 20 verschiedene Materialien, die Erzieherinnen und Erzieher in ihren Kindergruppen projektbezogen oder langfristig einsetzen und weiterentwickeln können. Das Land fördert das Projekt von 2016 bis 2020 mit insgesamt 750.000 Euro.

Der Landesheimatverband ließ für die Schatzkiste eigenes einen Natur- und Landschaftsführer über Mecklenburg-Vorpommern für Kinder schreiben, wie Projektleiterin Antonia Stefer sagt. In dem Buch „Charlie hat den Hut auf” wird Landesgeschichte erzählt - vom slawischen Stamm der Ranen auf Rügen bis zur DDR-Zeit, als man nicht einfach mit einem Boot auf die Ostsee fahren durfte. Ein Sack Murmeln soll zu alten Spielen anregen. Ein 300 Seiten starkes Begleitheft für die Erzieher liegt bei.

Für die Kindertageseinrichtungen sind 1.024 Exemplare vorgesehen. Sie sollen ab Juli 2019 an die jeweiligen Träger versandt werden, damit diese sie an ihre Einrichtungen verteilen können. Außerdem wird es jeweils eine Veranstaltung in Mecklenburg und in Vorpommern geben, bei der die Heimatschatzkiste vorgestellt wird. Der Heimatverband lädt am Dienstag, 25. Juni 2019, nach Schwerin ein. Am Mittwoch, 26. Juni 2019, wird die Heimatschatzkiste in Stralsund vorgestellt.

Die Heimatschatzkiste ist Teil des Programms „Meine Heimat – Mein modernes Mecklenburg-Vorpommern“ und deckt den Bereich der frühkindlichen Bildung ab. „Es ist das vornehmste Anliegen des Heimatverbandes MV, die Verbundenheit zu unserem schönen Bundesland zu pflegen und zu fördern“, sagt die Vorsitzende des Verbandes MV, Dr. Cornelia Nenz.