Karte öffnen

Hier ist in den Ferien was los!

Auch in der 3. Ferienwoche warten viele Mitmach-Angebote auf euch. Wir haben die Kulturanbieter unseres Portals gebeten, uns ihre Veranstaltungen für Kinder und Familien zu schicken. Auch wenn die Liste wegen Corona nicht ganz so umfangreich ist wie sonst, könnt ihr an allerlei Orten allerhand erleben:

Montag, 6. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Bastel- und Werkeltag, Veranstalter: Demokratiebahnhof Anklam, Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Born, 17 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 5. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 bis 13 Uhr (Wochenkurs): Probierwerkstatt Töpfern, Mosaik & Wolle. Ihr töpfert im Garten der Kunstwerkstätten Tiere, Kugeln oder wilde Formen, die dann auf Stäben im eigenen Garten, auf dem Balkon oder im Zimmer stehen können. Danach wagt ihr euch an Rohwolle und werdet sie waschen, kardieren und filzen. Und dann wird es bunt – aus schönen Scherben klebt ihr ein kleines Mosaik zum Mitnehmen. Kosten: 80 Euro/ermäßigt 60 Euro. Ort: Anklamer Straße 15/16, Veranstalter: Kunstwerkstätten. Kontakt: 03834/885888 oder mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de. Anmeldung bis 24. Juni. https://kunst-werkstaetten.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr (Wochenkurs): Fotografie von der Pike auf. Ihr habt Lust, den Umgang mit der digitalen Spiegelreflexkamera, aber auch ein paar Tricks und Kniffe mit der Handykamera zu lernen? Dabei entsteht eine coole Fotocollage. Mit verschiedenen Apps und Photoshop sammelt ihr auch erste Erfahrungen in der Bildbearbeitung. Am Ende entsteht ein Plakat fürs Kinderzimmer. Ab 11 Jahren. Kosten: 120 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: "Wir backen Muffins". Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 3. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Schwerin, 15 und 17.30 Uhr: Zu weit Weg. In diesem Jugendfilm geht es um Ben und seine Familie, die wegen des Braunkohletagebaus in die nächstgrößere Stadt umziehen müssen. In der neuen Schule ist Ben erst mal der Außenseiter, und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge nicht wie erhofft: Tariq, Flüchtling aus Syrien, stiehlt Ben nicht nur in der Klasse die Show, sondern erweist sich auch auf dem Fußballplatz als erfolgreicher. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt? Ort: Capitol, Wismarsche Str. 128.

Schwerin, 10 bis 15 Uhr: Alles, aber nicht allein. Einfach nur mal zuschauen, gern aber auch selbst aktiv werden. Mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und einen Teil der Ferien verbringen, wie es sich für Ferien gehört. Vielleicht basteln wir uns im Ferienangebot selbst eine Zeitung oder filmen und schneiden eine fröhliche Sendung zusammen. Erfundene Geschichten kann man übrigens auch prima zeichnen. An den Computern könnt ihr zudem ein eigenes Spiel programmieren. Das ist gar nicht schwer. Lasst euch inspirieren. Alles kann, nix muss. Ab 6 Jahren. 5 Euro pro Tag. Telefon: 0385-581 56 99 und E-Mail: kontakt@remove-this.sdkev.de oder über unsere Website

Wismar, 14 Uhr: Museumsrallye durchs Stadtgeschichtliche Museum, mit kniffligen Quizfragen und kleinen Preisen, Ort: SCHABBELL, Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Schweinsbrücke 6/8, Eintritt: Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 5,00 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei Kontakt: wismar.de/schabbell

Dienstag, 7. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Greifswald, 10 bis 12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Druckwerkstattmit Imke Freiberg, ab 7Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €), Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51. 17489 Greifswald, www.kulturzentrum.greifswald.de

Güstrow, 10.30 bis 15 Uhr: Diese Grashüpfer hüpfen ganz bestimmt nicht davon: Mit Wäscheklammern, Pfeifenreiniger und mehr entstehen niedliche, grüne Gesellen für Zuhause. Unkostenbeitrag: 2 Euro. Keine Anmeldung notwendig. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Ort: Wildpark-MV, Treff: Haus Spinne

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 bis 17 Uhr: Sommer und Eis - das gehört einfach zusammen. Aber wie wird Eis eigentlich hergestellt? Probiert es aus! Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 5. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 15 und 17.30 Uhr: Zu weit Weg. In diesem Jugendfilm geht es um Ben und seine Familie, die wegen des Braunkohletagebaus in die nächstgrößere Stadt umziehen müssen. In der neuen Schule ist Ben erst mal der Außenseiter, und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge nicht wie erhofft: Tariq, Flüchtling aus Syrien, stiehlt Ben nicht nur in der Klasse die Show, sondern erweist sich auch auf dem Fußballplatz als erfolgreicher. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt? Ort: Capitol, Wismarsche Str. 128.

Schwerin, 10 bis 15 Uhr: Alles, aber nicht allein. Einfach nur mal zuschauen, gern aber auch selbst aktiv werden. Mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und einen Teil der Ferien verbringen, wie es sich für Ferien gehört. Vielleicht basteln wir uns im Ferienangebot selbst eine Zeitung oder filmen und schneiden eine fröhliche Sendung zusammen. Erfundene Geschichten kann man übrigens auch prima zeichnen. An den Computern könnt ihr zudem ein eigenes Spiel programmieren. Das ist gar nicht schwer. Lasst euch inspirieren. Alles kann, nix muss. Ab 6 Jahren. 5 Euro pro Tag. Telefon: 0385-581 56 99 und E-Mail: kontakt@remove-this.sdkev.de oder über unsere Website

Wismar, 14 Uhr: Museumsrallye durchs Stadtgeschichtliche Museum, mit kniffligen Quizfragen und kleinen Preisen, Ort: SCHABBELL, Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Schweinsbrücke 6/8, Eintritt: Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 5,00 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei Kontakt: wismar.de/schabbell

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Mittwoch, 8. Juli

Anklam (Wochenkurs): 5-tägiger Mosaik-Workshop, Veranstalter: Demokratiebahnhof Anklam, Ort: Bahnhofstraße 1, genaue Uhrzeit, weitere Infos und Anmeldung unter 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 6.. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 bis 12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Druckwerkstattmit Imke Freiberg, ab 7Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €), Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51. 17489 Greifswald, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 15 Uhr: Pizza. Selbstgemacht schmeckt sie am besten. Also, ran an die Zutaten! Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 5. Juli): 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 10 bis 12 Uhr: Literaturhaus. Ferienlesefest im Peter-Weiss-Haus (Freigarten, Doberaner Straße 21). Kinder-Mitmach-Musik-Station | Bilderbuchkino | Rätseln | Basteln | Buchtauschbörse. Für alle Kinder, die gelesene Bücher weitergeben möchten, gibt es die Buchtauschbörse. Bei dieser könnt ihr Eure Bücher munter untereinander tauschen, Kurs: 1:1. Also: Bücher einpacken nicht vergessen! Im Bilderbuchkino wird Euch ein Kinderbuch vorgelesen. Gleichzeitig könnt Ihr die Illustrationen im Großformat dabei betrachten. Und für alle, die sich am Mikrofon ausprobieren möchten, gibt es an der Musik-Mitmach-Station die Gelegenheit dazu.

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Allgemeine Führung durch das Schifffahrtsmuseum. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Schwerin, 15 und 17.30 Uhr: Zu weit Weg. In diesem Jugendfilm geht es um Ben und seine Familie, die wegen des Braunkohletagebaus in die nächstgrößere Stadt umziehen müssen. In der neuen Schule ist Ben erst mal der Außenseiter, und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge nicht wie erhofft: Tariq, Flüchtling aus Syrien, stiehlt Ben nicht nur in der Klasse die Show, sondern erweist sich auch auf dem Fußballplatz als erfolgreicher. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt? Ort: Capitol, Wismarsche Str. 128.

Schwerin, 10 bis 15 Uhr: Alles, aber nicht allein. Einfach nur mal zuschauen, gern aber auch selbst aktiv werden. Mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und einen Teil der Ferien verbringen, wie es sich für Ferien gehört. Vielleicht basteln wir uns im Ferienangebot selbst eine Zeitung oder filmen und schneiden eine fröhliche Sendung zusammen. Erfundene Geschichten kann man übrigens auch prima zeichnen. An den Computern könnt ihr zudem ein eigenes Spiel programmieren. Das ist gar nicht schwer. Lasst euch inspirieren. Alles kann, nix muss. Ab 6 Jahren. 5 Euro pro Tag. Telefon: 0385-581 56 99 und E-Mail: kontakt@remove-this.sdkev.de​​​​​​​ oder über unsere Website

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Von Wasserskorpion bis Fischotter - Ein Blick unter die Oberfläche der Seen. Bei dieser Ferienaktion des Müritzeums werdet ihr am Herrensee zum Forscher. Ausgerüstet mit Kescher und Mikroskop taucht ihr in die Unterwasserwelt der heimischen Seen ein. Ihr untersucht die Wasserqualität und nehmt kleine und große Bewohner des Sees genauer unter die Lupe. Bitte Gummistiefel mitbringen! Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wismar, 14 Uhr: Museumsrallye durchs Stadtgeschichtliche Museum, mit kniffligen Quizfragen und kleinen Preisen, Ort: SCHABBELL, Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Schweinsbrücke 6/8, Eintritt: Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 5,00 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei Kontakt: wismar.de/schabbell

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Donnerstag, 9. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Greifswald, 10 bis 12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Druckwerkstattmit Imke Freiberg, ab 7Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €), Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51. 17489 Greifswald, www.kulturzentrum.greifswald.de

Güstrow, 11 bis 12.30 Uhr: Unterwegs in der Raubtier-WG. Das Highlight des Wildparks sind für viele die Tiere der Raubtier-WG und um genau die soll es bei dieser Führung gehen: Wolf, Luchs & Co., was machen die so? Fragen sind ausdrücklich erwünscht. Kosten: 5 Euro pro Person. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen. Ort: Wildpark-MV, Treff: Kasse

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 11.30 Uhr: Matschen für die Kleinsten. Was gibt es Schöneres für Kinder, als mal ordentlich rumzumatschen und rumzukleckern. An diesem Vormittag können sich die Kleinsten spielerisch im Umgang mit Materialien wie Ton, Salzteig oder eimerweise Farbe ausprobieren. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 15 bis 16.30 Uhr: Sommer, Farben, Rumklecksen. An diesem Nachmittag werden Malwände und Farben rausgeholt. Hier können die Kleinsten nach der Methode von Arno Stern mit Farben experimentieren, rumklecksen und sich an ihren Kunstwerken erfreuen. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: Crêpes - von herzhaft bis süß. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 7. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 15 Uhr: Alles, aber nicht allein. Einfach nur mal zuschauen, gern aber auch selbst aktiv werden. Mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und einen Teil der Ferien verbringen, wie es sich für Ferien gehört. Vielleicht basteln wir uns im Ferienangebot selbst eine Zeitung oder filmen und schneiden eine fröhliche Sendung zusammen. Erfundene Geschichten kann man übrigens auch prima zeichnen. An den Computern könnt ihr zudem ein eigenes Spiel programmieren. Das ist gar nicht schwer. Lasst euch inspirieren. Alles kann, nix muss. Ab 6 Jahren. 5 Euro pro Tag. Telefon: 0385-581 56 99 und E-Mail: kontakt@remove-this.sdkev.de​​​​​​​ oder über unsere Website

Wismar, 14 Uhr: Museumsrallye durchs Stadtgeschichtliche Museum, mit kniffligen Quizfragen und kleinen Preisen, Ort: SCHABBELL, Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Schweinsbrücke 6/8, Eintritt: Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 5,00 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei Kontakt: wismar.de/schabbell

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Freitag, 10. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 7. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 Uhr: „Vom Fischer und sin Fru“; Kindertheater mit dem Parktheater Edelbruch, ab 4 Jahren, Dauer: 30 min, Eintritt: 7 € /ermäßigt 5 €, bei Gruppen ab 10 Kindern Betreuer frei; Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51. 17489 Greifswald, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 15 Uhr: Grillen mit Sti(e)l. Von der Vorbereitung bis zum Verzehr ist eure Hilfe gefragt. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 8. Juli): 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Kinderführung „Tiere an Bord“. Welche Tiere gab es bisher an Bord und welche gibt es noch heute? Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 30 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 15 Uhr: Alles, aber nicht allein. Einfach nur mal zuschauen, gern aber auch selbst aktiv werden. Mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und einen Teil der Ferien verbringen, wie es sich für Ferien gehört. Vielleicht basteln wir uns im Ferienangebot selbst eine Zeitung oder filmen und schneiden eine fröhliche Sendung zusammen. Erfundene Geschichten kann man übrigens auch prima zeichnen. An den Computern könnt ihr zudem ein eigenes Spiel programmieren. Das ist gar nicht schwer. Lasst euch inspirieren. Alles kann, nix muss. Ab 6 Jahren. 5 Euro pro Tag. Telefon: 0385-581 56 99 und E-Mail: kontakt@remove-this.sdkev.de​​​​​​​ oder über unsere Website.

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Von Wasserskorpion bis Fischotter - Ein Blick unter die Oberfläche der Seen. Bei dieser Ferienaktion des Müritzeums werdet ihr am Herrensee zum Forscher. Ausgerüstet mit Kescher und Mikroskop taucht ihr in die Unterwasserwelt der heimischen Seen ein. Ihr untersucht die Wasserqualität und nehmt kleine und große Bewohner des Sees genauer unter die Lupe. Bitte Gummistiefel mitbringen! Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wismar, 14 Uhr: Museumsrallye durchs Stadtgeschichtliche Museum, mit kniffligen Quizfragen und kleinen Preisen, Ort: SCHABBELL, Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Schweinsbrücke 6/8, Eintritt: Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 5,00 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei Kontakt: wismar.de/schabbell

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Samstag, 11. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Burg Stargard: Experimentelles Handwerk. Der Alltag im Mittelalter zum Schauen und Anfassen. Höhenburg Stargard, www.burg-stargard.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rehna, 14 bis 16 Uhr: Familienzeit im Kloster. Familien sind herzlich eingeladen, das Kloster zu entdecken. Kinder können spielen, basteln, rätseln oder verschiedene Dinge ausprobieren. Weitere Informationen unter www.kloster-rehna.de und 038872 / 527 65. Ort: Kirchplatz 1a. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro.

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Sonntag, 12. Juli

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Burg Stargard: Experimentelles Handwerk. Der Alltag im Mittelalter zum Schauen und Anfassen. Höhenburg Stargard, www.burg-stargard.de

Parchim, 11 bis 12 Uhr: Eröffnung der Vereinsauktionswoche mit einer Versteigerung zugunsten der Jugendarbeit. U.a. mit Fahrrädern aus dem Fundbüro. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Parchim, 16 Uhr: Kinderkochschule. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Zeitlose Angebote

Brüsewitz/Gottmannsförde: Besuch im Atelier T.ROC, kreative Malerei und Workshops Landschaftsmalerei, Ort: 19071 Brüsewitz/Gottmannsförde, Kontakt: Axel Thierock, 0172/3988923

Malchow: Malchower Sommerlese. Ein Leseclub für Kids zwischen 9 und 14 Jahren. Bis zum Ende der Sommerferien könnt ihr euch in der Stadtbibliothek Malchow dazu anmelden. Neuester Lesestoff steht in der Club-Auswahl bereit. Ort: Stadtbibliothek Malchow, Bahnhofstr. 5, weitere Infos unter www.stadtbibliothekmalchow.wordpress.com

Neu Boltenhagen: Malen mit dem Bügeleisen - Im Atelier von Brigitte Hüppin könnt ihr reuch anschauen, wie die Technik Encaustic gemacht wird. "Wir sind fast immer da, aber es ist besser sich anzumelden", schreibt die Künstlerin. Ort: Hüppins Kunstgarten, Spiegelsdorfer Damm 2, 17509 Neu Boltenhagen, Kontakt: 0172/6071085.

Putbus: Im Atelier von Kerstin Langer können Kinder (auch gern zusammen mit ihren Eltern) Porzellan bemalen. Ort: Marienstraße 2, Anmeldungen unter k.langer@remove-this.pinafa.de oder 0170/2869394, www.Pinafa.de

Ribnitz und Damgarten: Sommerleseclub. Kinder und Jugendliche können die Bücher in den Bibliotheken in Ribnitz und Damgarten kostenlos ausleihen und beim Sommerleseclub teilnehmen. Für jedes gelesene Buch erhalten sie einen Stempel in den Bibliotheken. Wer in den Sommerferien die meisten Bücher gelesen hat, darf sich auf ein schönes Geschenk freuen. Mitmachen können Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren. Anmeldung und weitere Informationen unter www.bibliothek.ribnitz-damgarten.de.

Wustrow: Im Ostseebad Wustrow können Kinder den Ort spielerisch entdecken. „Mit Käpt`n Brathering durch Wustrow - eine Entdeckungstour für unsere kleinen Gäste“ heißt das Angebot. Anhand einer Karte und der von Käpt`n Brathering erklärten Route folgen die Kinder einem Pfad durch das Ostseebad und bekommen nebenbei Wissenswertes und Kuriositäten über den Ort vermittelt. Das Heft ist für Kinder ab dem Schulalter geeignet und kostenlos im Haus des Gastes (Ernst-Thälmann-Str. 11) erhältlich. Wer das richtige Lösungswort herausfindet, darf sich eine Überraschung im Haus des Gastes abholen. www.ostseebad-wustrow.de

Montag, 13. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Bastel- und Werkeltag, Veranstalter: Demokratiebahnhof Anklam, Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Born, 17 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 3. Episode, Aufführung up platt. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 bis 13 Uhr (Wochenkurs): Nähwerkstatt. Ein Kissen, ein Beutel, ein Schlüsselband, Federtasche, Kuscheltier… an der Nähmaschine und in Handarbeit widmet ihr euch einfachen und nützlichen Nähprojekten. Dabei erwerbt ihr Grundkenntnisse beim Nähen mit der Hand und der Nähmaschine oder erweitert bereits vorhandene Fertigkeiten. Kosten: 80 Euro/ermäßigt 60 Euro. Ort: Anklamer Straße 15/16, Veranstalter: Kunstwerkstätten. Kontakt: 03834/885888 oder mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de. Anmeldung bis 24. Juni. https://kunst-werkstaetten.de

Greifswald, 10 bis 13 Uhr (Wochenkurs): Töpfern & Filzen. Ihr töpfert im Garten der Kunstwerkstätten Tiere, Kugeln oder wilde Formen, die dann auf Stäben im eigenen Garten, auf dem Balkon oder im Zimmer stehen können. Danach wagt ihr euch an Rohwolle und werdet sie waschen, kardieren und filzen. Kosten: 80 Euro/ermäßigt 60 Euro. Ort: Anklamer Straße 15/16, Veranstalter: Kunstwerkstätten. Kontakt: 03834/885888 oder mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de. Anmeldung bis 24. Juni. https://kunst-werkstaetten.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr (Wochenkurs): Nähen, nähen, nähen. Mit Kostümschneider Peter Pohl könnt ihr die ersten Schritte im Umgang mit der Nähmaschine lernen. Ihr erfahrt etwas über Stoffe und Faden und probiert natürlich alles auch praktisch aus. Dabei könnt ihr ausgefallene Kostüme nähen oder ein einmalige Kleidungsstück, das so nirgends im Laden auf Euch wartet. Ab 9 Jahren. Kosten: 120 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 8 bis 16 Uhr (Wochenaktion bis 17. Juli): Tagesferienlager für Kinder von 6 bis 12. Inklusive Verpflegung und Aktionen. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Parchim, 10 Uhr: Minigolf. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Dienstag, 14. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Greifswald, 10 bis 12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Schmuck häkeln mit Sylke Wöller, ab 7 Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €); maximal 10 Kinder; Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Güstrow, 10.30 bis 15 Uhr: Jetzt wird’s wild! Luchs, Wolf & Co. – welche Maske soll es werden? Der nächste Fasching kommt bestimmt. Unkostenbeitrag: 2 Euro. Keine Anmeldung notwendig. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Ort: Wildpark-MV, Treff: Haus Spinne

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 10 Uhr: Lesevormittag. Danach entdeckt ihr bei einer Spielplatz-Rallye die Spielplätze der Stadt. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Qualitz, ab 9.30 Uhr (Wochenaktion bis Samstag, 18.7.): Waldferien; Ihr verbringt viel Zeit im Wald und entdeckt verschiedene Waldgebiete rund um Qualitz.Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, ausreichend zu trinken und zu essen; Anmeldung unter: merlinmo@treewise.de mit Vorname, Name, Alter des Kindes und Telefonnummer, Kontakt: 0176 577 689 01 (Merlin) oder 0176 78 27 24 30 (Svenia), maximal 10 Kinder, ab 7 Jahren, Treffpunkt jeweils 9.30 Uhr am Allerhand, Abholung: jeweils 14 Uhr, ebendort. Kosten: für nutzend Mitglieder und ihre Kinder 50 Euro, sonst 150 Euro. Ort: Dorfstraße 14, Veranstalter: Allerhand e.V.

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Schwerin: 11.30 Uhr: Die Feuerwehrmännchen - Marionettentheater mit Claudia und Hans Serner. 14.30 Uhr: Die Bremer Stadtmusikanten – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Mittwoch, 15. Juli

Anklam: Tagesausflug in eine Stadt aus der Region, Veranstalter: Demokratiebahnhof Anklam, Kosten: 5 Euro, Ort: Bahnhofstraße 1, genaue Uhrzeit und Anmeldung unter 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 3. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 bis 12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Schmuck häkeln mit Sylke Wöller, ab 7 Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €); maximal 10 Kinder; Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim: Ausflug zum Wildpark MV. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Allgemeine Führung durch das Schifffahrtsmuseum. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Schwerin: 11.30 Uhr: Die Feuerwehrmännchen - Marionettentheater mit Claudia und Hans Serner. 14.30 Uhr: Der Froschkönig – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Von Bienchen und Blümchen - Oder wie kommt der Honig aufs Brötchen? Wie oft muss eine Biene ausfliegen, bis ein Glas Honig voll ist? Und stirbt eine Biene wirklich immer, wenn sie ihren Stachel benutzt hat? Zusammen mit einem Imker werft ihr einen Blick aufs hektische Treiben im Bienenstock und stellt selbst eine Kerze aus Bienenwachs her, die ihr als Andenken mit nach Hause nehmen könnt. Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Donnerstag, 16. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Greifswald, 10-12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Schmuck häkeln mit Sylke Wöller, ab 7 Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €); maximal 10 Kinder; Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Güstrow, 11 bis 12.30 Uhr: Entdeckungstour im Wildpark MV. Die WasserWelten im Eingangsbereich empfangen die Wildpark-Besucher als Erstes. Gemeinsam mit einem Experten wird genau hier die heimische Unterwasserwelt erkundet und Spannendes aus dem Leben der Fische berichtet. Kosten: 5 Euro pro Person. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen. Ort: Wildpark-MV, Treff: Kasse

Kratzeburg, 17 Uhr: "Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück". Der liebenswerteste Pechvogel kehr in einer frechen Komödie zurück. Ort: Pfarrscheune. Eintritt: 3,50 Euro/Erwachsene, 3 Euro/Kinder.

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 11.30 Uhr: Matschen für die Kleinsten. Was gibt es Schöneres für Kinder, als mal ordentlich rumzumatschen und rumzukleckern. An diesem Vormittag können sich die Kleinsten spielerisch im Umgang mit Materialien wie Ton, Salzteig oder eimerweise Farbe ausprobieren. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 15 bis 16.30 Uhr: Sommer, Farben, Rumklecksen. An diesem Nachmittag werden Malwände und Farben rausgeholt. Hier können die Kleinsten nach der Methode von Arno Stern mit Farben experimentieren, rumklecksen und sich an ihren Kunstwerken erfreuen. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 9.30 Uhr: "Was hat die Biene mit meinem Frühstück zu tun?" Wissenwertes über Bienen. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Parchim, 14 Uhr: Ein Erinnerungsstück von deiner Hand: Gipshände selbst gemacht. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Schwerin: 11.30 Uhr: Die Feuerwehrmännchen - Marionettentheater mit Claudia und Hans Serner. 14.30 Uhr: Der Wolf und die sieben Geißlein – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Freitag, 17. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 4. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 Uhr: „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“; Kindertheater mit dem Schnuppe Figurentheater; ab 4 Jahren; Eintritt: 7 € /ermäßigt 5 €; bei Gruppen ab 10 Kindern Betreuer frei; Anmeldung unter: 03834/85364444; Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 10 Uhr: "Auf der besonderen Sommer-Erbsenspur mit Räuber Vieting". Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Kinderführung „Tiere an Bord“. Welche Tiere gab es bisher an Bord und welche gibt es noch heute? Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 30 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Von Bienchen und Blümchen - Oder wie kommt der Honig aufs Brötchen? Wie oft muss eine Biene ausfliegen, bis ein Glas Honig voll ist? Und stirbt eine Biene wirklich immer, wenn sie ihren Stachel benutzt hat? Zusammen mit einem Imker werft ihr einen Blick aufs hektische Treiben im Bienenstock und stellt selbst eine Kerze aus Bienenwachs her, die ihr als Andenken mit nach Hause nehmen könnt. Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Samstag, 18. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rehna, 14 bis 16 Uhr: Familienzeit im Kloster. Familien sind herzlich eingeladen, das Kloster zu entdecken. Kinder können spielen, basteln, rätseln oder verschiedene Dinge ausprobieren. Weitere Informationen unter www.kloster-rehna.de und 038872 / 527 65. Ort: Kirchplatz 1a. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro.

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Faszination Schlagwerk. Eine musikalische Reise durch die Welt des Schlagzeugs. Konzert für Kinder und Familien mit der Percussion Community Rostock. Leitung: Jan-Frederik Behrend. Kosten: 6 Euro zzgl. VVK. Ort: Zirkuszelt Fantasia, Rostocker Stadthafen

Rostock, 19.30 Uhr: Night of Percussion 2020. Es spielt die Percussion Community Rostock. Kosten: 11,50 Euro/ermäßigt 6 Euro zzgl. VVK. Ort: Zirkuszelt Fantasia, Rostocker Stadthafen

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Sonntag, 19. Juli

Born, 15 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 4. Episode, Aufführung up platt, Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Parchim, 16 bis 20 Uhr: Wünschebox. Eure Ideen sind gefragt. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Zeitlose Angebote

Brüsewitz/Gottmannsförde: Besuch im Atelier T.ROC, kreative Malerei und Workshops Landschaftsmalerei, Ort: 19071 Brüsewitz/Gottmannsförde, Kontakt: Axel Thierock, 0172/3988923

Malchow: Malchower Sommerlese. Ein Leseclub für Kids zwischen 9 und 14 Jahren. Bis zum Ende der Sommerferien könnt ihr euch in der Stadtbibliothek Malchow dazu anmelden. Neuester Lesestoff steht in der Club-Auswahl bereit. Ort: Stadtbibliothek Malchow, Bahnhofstr. 5, weitere Infos unter www.stadtbibliothekmalchow.wordpress.com

Neu Boltenhagen: Malen mit dem Bügeleisen - Im Atelier von Brigitte Hüppin könnt ihr reuch anschauen, wie die Technik Encaustic gemacht wird. "Wir sind fast immer da, aber es ist besser sich anzumelden", schreibt die Künstlerin. Ort: Hüppins Kunstgarten, Spiegelsdorfer Damm 2, 17509 Neu Boltenhagen, Kontakt: 0172/6071085.

Putbus: Im Atelier von Kerstin Langer können Kinder (auch gern zusammen mit ihren Eltern) Porzellan bemalen. Ort: Marienstraße 2, Anmeldungen unter k.langer@remove-this.pinafa.de oder 0170/2869394, www.Pinafa.de

Ribnitz und Damgarten: Sommerleseclub. Kinder und Jugendliche können die Bücher in den Bibliotheken in Ribnitz und Damgarten kostenlos ausleihen und beim Sommerleseclub teilnehmen. Für jedes gelesene Buch erhalten sie einen Stempel in den Bibliotheken. Wer in den Sommerferien die meisten Bücher gelesen hat, darf sich auf ein schönes Geschenk freuen. Mitmachen können Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren. Anmeldung und weitere Informationen unter www.bibliothek.ribnitz-damgarten.de.

Wustrow: Im Ostseebad Wustrow können Kinder den Ort spielerisch entdecken. „Mit Käpt`n Brathering durch Wustrow - eine Entdeckungstour für unsere kleinen Gäste“ heißt das Angebot. Anhand einer Karte und der von Käpt`n Brathering erklärten Route folgen die Kinder einem Pfad durch das Ostseebad und bekommen nebenbei Wissenswertes und Kuriositäten über den Ort vermittelt. Das Heft ist für Kinder ab dem Schulalter geeignet und kostenlos im Haus des Gastes (Ernst-Thälmann-Str. 11) erhältlich. Wer das richtige Lösungswort herausfindet, darf sich eine Überraschung im Haus des Gastes abholen. www.ostseebad-wustrow.de

Montag, 20. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Bastel- und Werkeltag, Veranstalter: Demokratiebahnhof Anklam, Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Born, 17 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 1. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 bis 13 Uhr (Wochenkurs): Töpferwoche. Eine Woche lang ohne Zeitdruck töpfern. Hier lernt ihr, wie mit verschiedenen Techniken Gefäße, Tierfiguren, ein Spiel aus Ton oder Eure neue Lieblingsmüslischale entstehen. Kosten: 80 Euro/ermäßigt 60 Euro. Ort: Anklamer Straße 15/16, Veranstalter: Kunstwerkstätten. Kontakt: 03834/885888 oder mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de. Anmeldung bis 24. Juni. https://kunst-werkstaetten.de

Neubrandenburg, 10 bis 16 Uhr (Wochenkurs): Kunstwoche „Abenteuer Kunst“. Im Mittelpunkt stehen eigene Ideen. Unterschiedliche Techniken und Themen laden zum Mitmachen ein. Ihr könnt zum Beispiel mobile Mandalas und Objektkästen erfinden und gestalten, in die Unterwasserwelt eintauchen und an der Staffelei malen. Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Kosten: 120 Euro/Woche inkl. Material, Anmeldung: 0395/4226077 oder info@remove-this.junge-kuenste.de, Ort: Haus der Jungen Künste, Mittagessen bitte mibringen; www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr (Wochenkurs): Greenscreen meets Trickfilm I. Mit Hilfe des „Green-Screen-Verfahrens“ könnt ihr einzelne Szenen mit der Kamera aufnehmen und mit Trickfilmdetails zu überraschenden und spannenden Filmen kombinieren. Dabei könnt ihr euch in Schauspiel, Film und Illustration ausprobieren. Erlebt Euer Sommerabenteuer im eigenen Trickfilm. Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 16 Jahren. Kosten: 120 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: Kinder-Cupcake-Kurs. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 16. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Qualitz, 10 Uhr bis 14 Uhr (Wochenkurs bis Freitag, 24.7.): Töpferkurs; Wie in Urzeiten werdet ihr Ton suchen und aufbereiten, Formen und Gefäße herstellen und eure Werke in zwei selbstgebauten Öfen brennen. Zwei erfahrene Keramikerinnen zeigen Euch verschiedene Techniken, um Eure Fantasie in Ton umzusetzen. Am Ende der Woche wird aus euren Werken eine kleine Ausstellung. Fürs Mittag bringt sich bitte jeder selbst etwas mit. Anmeldung unter 038462/334247, Kosten: für nutzende Mitglieder und ihre Kinder 50 Euro, ansonsten 150 Euro. Ort: Dorfstraße 14, Veranstalter: Allehand e.V.

Dienstag, 21. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Greifswald, 10-12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Mixed Media mit Sylke Wöller; Ordner und Schachteln gestalten mit Farbe, Schablonen, Ornamenten; ab 8 Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €); maximal 10 Kinder, Anmeldung unter: 03834/85364444, Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Güstrow, 10.30 bis 15 Uhr: Wer Lust hat, einmal wie früher Wolle zu spinnen, kann sich von Petra Pfützner zeigen lassen, wie es geht. Auch Seife und Bälle zu (be-)filzen steht auf dem Programm. Unkostenbeitrag: 2 Euro. Keine Anmeldung notwendig. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Ort: Wildpark-MV, Treff: Erlebnis-Büdnerei

Güstrow, 20 Uhr: Wolfswanderung in der Dämmerung – Kinder-Spezial. Taschenlampe an und los geht’s: Gemeinsam mit einem Experten geht es in der Dämmerung auf Wildpark-Tour. Hoch über den Köpfen der Tiere könnt ihr gemeinsam mit euren Familien spannenden Geschichten lauschen und die Wildpark-Bewohner in der Raubtier-WG bestens beobachten. Das Highlight: die Fütterung des Wolfsrudels. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Mindestens ein Erwachsener muss dabei sein. Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen. Ort: Wildpark-MV. Tickets unter shop.wildpark-mv.de

Neubrandenburg, 14 bis 18 Uhr: Keramik-Malwerkstatt. Hier könnt ihr vorgefertigte Tassen, Teller und Krüge bunt bemalen. Kosten: je nach ausgewähltem Geschirr 4 bis 10 Euro, Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Ort: Fachbereich Keramik, Juri-Gagarin-Ring 35, Anmeldung: 0395/ 70 74 039 oder keramik@remove-this.junge-kuenste.de, www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: Sommerdrinks & Cocktails. Alkoholfrei, lecker und erfrischend. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 19. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin: 14.30 Uhr: Der Wettlauf von Hase und Igel – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Mittwoch, 22. Juli

Anklam: Wir gehen zelten! 3 Erlebnistage auf einem Selbstversogerhof in Neu Teterin, Veranstalter: Demokratiebahnhof Anklam, genaue Uhrzeit, weitere Infos und Anmeldung unter 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 5. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10-12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Mixed Media mit Sylke Wöller; Ordner und Schachteln gestalten mit Farbe, Schablonen, Ornamenten; ab 8 Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €); maximal 10 Kinder, Anmeldung unter: 03834/85364444, Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 15 Uhr: Leckere Burger selbst gemacht. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 20. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Allgemeine Führung durch das Schifffahrtsmuseum. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Schwerin: 14.30 Uhr: Die Bremer Stadtmusikanten – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Wer spinnt denn da? Das Spinnenleben am seidenen Faden. Spinnen sind haarig, haben acht Beine und nicht jeder mag sie. Dabei sind Spinnen raffinierte Jäger und ihre Netze sind wahre Meisterwerke. Wie jagen Spinnen, wie viel Augen besitzen sie wirklich und können sie sogar unter Wasser wohnen? In dieser Ferienaktion erfahrt ihr es. Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Donnerstag, 23. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Greifswald, 10-12 Uhr: Kinder-Kunst-Tage; Mixed Media mit Sylke Wöller; Ordner und Schachteln gestalten mit Farbe, Schablonen, Ornamenten; ab 8 Jahren; 2 € pro Tag und Person (mit Ferienpass 1,50 €); maximal 10 Kinder, Anmeldung unter: 03834/85364444, Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Güstrow, 11 bis 12.30 Uhr: Entdeckungstour im Wildpark MV. om großen Uhu bis zum kleinen Steinkauz können die Wildpark-Besucher verschiedene Eulenarten entdecken. Bei dieser Führung werden insbesondere die Schneeeulen und die Bewohner des Eulenwalds in den Fokus gerückt. Kosten: 5 Euro pro Person. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen. Ort: Wildpark-MV, Treff: Kasse

Neubrandenburg, 14 bis 18 Uhr: Offene Keramikwerkstatt. Hier habt ihr die Möglichkeit mit Freunden, (Groß)Eltern und Geschwistern eure Wunschobjekte selbst herzustellen. In gemütlicher Atmosphäre wird euch umfassend erklärt, wie ihr z.B. Plastiken, Reliefs, Tonblumen oder dekorative Geschenke töpfern könnt. Künstlerische Vorkenntnisse braucht ihr nicht. Kosten: 3 Euro/Kind, 4 Euro/Erwachsene, Materialkosten: 6 Euro/kg Ton (inkl. 2 Brände und Glasuren), Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Ort: Fachbereich Keramik, Juri-Gagarin-Ring 35, Anmeldung: 0395/ 70 74 039, keramik@remove-this.junge-kuenste.de, www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 11.30 Uhr: Matschen für die Kleinsten. Was gibt es Schöneres für Kinder, als mal ordentlich rumzumatschen und rumzukleckern. An diesem Vormittag können sich die Kleinsten spielerisch im Umgang mit Materialien wie Ton, Salzteig oder eimerweise Farbe ausprobieren. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 15 bis 16.30 Uhr: Sommer, Farben, Rumklecksen. An diesem Nachmittag werden Malwände und Farben rausgeholt. Hier können die Kleinsten nach der Methode von Arno Stern mit Farben experimentieren, rumklecksen und sich an ihren Kunstwerken erfreuen. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 15 Uhr: Heute ist Dönerstag. Ihr macht selbst Döner. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 21. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin: 14.30 Uhr: Die 3 Ferkelchen und der Wolf – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Freitag, 24. Juli

Anklam, 12 bis 17 Uhr: Ferienprogramm im Demokratiebahnhof Anklam. Was ihr macht, entscheidet das Jugend- und Kulturzentrum mit euch spontan. Ort: Bahnhofstraße 1, weitere Infos 03971/2448474 oder jugendsozialarbeit@remove-this.demokratiebahnhof.de

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 6. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 Uhr: „Der Eierdieb“ mit dem Theater Randfigur; ab 5Jahren, Eintritt: 7 € /ermäßigt 5 €, bei Gruppen ab 10 Kindern Betreuer frei, Anmeldung unter: 03834/85364444, Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neubrandenburg, 14 bis 18 Uhr: Keramik-Malwerkstatt. Hier könnt ihr vorgefertigte Tassen, Teller und Krüge bunt bemalen. Kosten: je nach ausgewähltem Geschirr 4 bis 10 Euro, Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Ort: Fachbereich Keramik, Juri-Gagarin-Ring 35, Anmeldung: 0395/ 70 74 039 oder keramik@remove-this.junge-kuenste.de, www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: Waffelbacken. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung bis 22. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Kinderführung „Tiere an Bord“. Welche Tiere gab es bisher an Bord und welche gibt es noch heute? Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 30 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Wer spinnt denn da? Das Spinnenleben am seidenen Faden. Spinnen sind haarig, haben acht Beine und nicht jeder mag sie. Dabei sind Spinnen raffinierte Jäger und ihre Netze sind wahre Meisterwerke. Wie jagen Spinnen, wie viel Augen besitzen sie wirklich und können sie sogar unter Wasser wohnen? In dieser Ferienaktion erfahrt ihr es. Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Samstag, 25. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Glashagen bei Grimmen: Sommercamp. Motto "Kidscamp 4 Future – Know your Rights!" Im Gutshaus Glashagen können Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren mitreden, was sie machen wollen: Lagerfeuer? Abenteuer? Baden? Gerne! Nebenbei gibt es die Möglichkeit viele coole neue Leute kennenzulernen und sich mit den Menschenrechten zu beschäftigen. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wer hat Recht? Die Erwachsenen? Und kennst du eigentlich deine Rechte? Vor Ort kann aus unterschiedlichen Programmangeboten ausgewählt werden. Kosten: 80 Euro (Förderungsfähig über das Bildungs- und Teilhabepaket), Anmeldung bei: verquer; Anne Schwalme, 03834 / 773788, info@remove-this.bildung-verquer.de, Stralsunder Str. 11, 17489 Greifswald. www.bildung-verquer.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rehna, 14 bis 16 Uhr: Familienzeit im Kloster. Familien sind herzlich eingeladen, das Kloster zu entdecken. Kinder können spielen, basteln, rätseln oder verschiedene Dinge ausprobieren. Weitere Informationen unter www.kloster-rehna.de und 038872 / 527 65. Ort: Kirchplatz 1a. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro.

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Sonntag, 26. Juli

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Parchim, 16 bis 20 Uhr: Wünschebox. Eure Ideen sind gefragt. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Zeitlose Angebote

Brüsewitz/Gottmannsförde: Besuch im Atelier T.ROC, kreative Malerei und Workshops Landschaftsmalerei, Ort: 19071 Brüsewitz/Gottmannsförde, Kontakt: Axel Thierock, 0172/3988923

Malchow: Malchower Sommerlese. Ein Leseclub für Kids zwischen 9 und 14 Jahren. Bis zum Ende der Sommerferien könnt ihr euch in der Stadtbibliothek Malchow dazu anmelden. Neuester Lesestoff steht in der Club-Auswahl bereit. Ort: Stadtbibliothek Malchow, Bahnhofstr. 5, weitere Infos unter www.stadtbibliothekmalchow.wordpress.com

Neu Boltenhagen: Malen mit dem Bügeleisen - Im Atelier von Brigitte Hüppin könnt ihr reuch anschauen, wie die Technik Encaustic gemacht wird. "Wir sind fast immer da, aber es ist besser sich anzumelden", schreibt die Künstlerin. Ort: Hüppins Kunstgarten, Spiegelsdorfer Damm 2, 17509 Neu Boltenhagen, Kontakt: 0172/6071085.

Putbus: Im Atelier von Kerstin Langer können Kinder (auch gern zusammen mit ihren Eltern) Porzellan bemalen. Ort: Marienstraße 2, Anmeldungen unter k.langer@remove-this.pinafa.de oder 0170/2869394, www.Pinafa.de

Ribnitz und Damgarten: Sommerleseclub. Kinder und Jugendliche können die Bücher in den Bibliotheken in Ribnitz und Damgarten kostenlos ausleihen und beim Sommerleseclub teilnehmen. Für jedes gelesene Buch erhalten sie einen Stempel in den Bibliotheken. Wer in den Sommerferien die meisten Bücher gelesen hat, darf sich auf ein schönes Geschenk freuen. Mitmachen können Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren. Anmeldung und weitere Informationen unter www.bibliothek.ribnitz-damgarten.de.

Wustrow: Im Ostseebad Wustrow können Kinder den Ort spielerisch entdecken. „Mit Käpt`n Brathering durch Wustrow - eine Entdeckungstour für unsere kleinen Gäste“ heißt das Angebot. Anhand einer Karte und der von Käpt`n Brathering erklärten Route folgen die Kinder einem Pfad durch das Ostseebad und bekommen nebenbei Wissenswertes und Kuriositäten über den Ort vermittelt. Das Heft ist für Kinder ab dem Schulalter geeignet und kostenlos im Haus des Gastes (Ernst-Thälmann-Str. 11) erhältlich. Wer das richtige Lösungswort herausfindet, darf sich eine Überraschung im Haus des Gastes abholen. www.ostseebad-wustrow.de

Montag, 27. Juli

Born, 17 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 7. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 bis 13 Uhr (Wochenkurs): Trickfilmwerkstatt. Hier kannst du bei der Entstehung eines Trickfilms mitarbeiten, dir Geschichten ausdenken, Regie führen, Figuren zeichnen und wie von Zauberhand zum Leben erwecken. Die Trickfilme entstehen mit Stop-Motion-Technik. Dabei lernst du die Grundlagen der Animation sowie der allgemeinen Gestaltung von Bild und Ton anhand von selbst erdachten Projekten kennen. Kosten: 80 Euro/ermäßigt 60 Euro. Ort: Anklamer Straße 15/16, Veranstalter: Kunstwerkstätten. Kontakt: 03834/885888 oder mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de. Anmeldung bis 24. Juni. https://kunst-werkstaetten.de

Greifswald, 10 bis 13 Uhr (Wochenkurs): Flowerpower-Probierwerkstatt. In diesem Workshop dreht sich alles Pflanzen. An einem Tag werdet ihr malen, zeichnen und die verrücktesten Blumensträuße der Welt zusammenkleben. Ihr sammelt Blätter, Blumen und Gräser und gestaltet daraus ein Pflanzen-Memory. Mit den gesammelten Blüten schöpft ihr selber Papier. Außerdem filzt ihr mit Seife, Wolle und heißem Wasser eine Superzimmerpflanze. Und aus Müll entstehen schräge Schrottblumen. Kosten: 80 Euro/ermäßigt 60 Euro. Ort: Anklamer Straße 15/16, Veranstalter: Kunstwerkstätten. Kontakt: 03834/885888 oder mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de. Anmeldung bis 24. Juni. https://kunst-werkstaetten.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr (Wochenkurs): Greenscreen meets Trickfilm II. Ihr wollt mal als Figuren in Eurem eigenen Trickfilm auftreten? Dann filmt Euch doch einfach vor der grünen Leinwand. Den Trickfilm macht ihr natürlich auch selbst. Und wer weiß, in welcher Welt ihr dann (zumindest im Film) die verrücktesten Abenteuer erlebt?! Für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Kosten: 120 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: Zeit für Slackline. Balance und Geschicklichkeit sind gefragt. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Dienstag, 28. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Güstrow, 10.30 bis 15 Uhr: Mit verschiedenen Blättern von Bäumen, Blumen oder Gräsern und Farbe werden Pflanzendrucke gefertigt – perfekt für die Wanddekoration zu Hause oder eine schöne Geschenkidee. Unkostenbeitrag: 2 Euro. Keine Anmeldung notwendig. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Ort: Wildpark-MV, Treff: Haus Spinne

Neubrandenburg, 14 bis 18 Uhr: Keramik-Malwerkstatt. Hier könnt ihr vorgefertigte Tassen, Teller und Krüge bunt bemalen. Kosten: je nach ausgewähltem Geschirr 4 bis 10 Euro, Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Ort: Fachbereich Keramik, Juri-Gagarin-Ring 35, Anmeldung: 0395/ 70 74 039 oder keramik@remove-this.junge-kuenste.de, www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 14 Uhr: Über Stock und über Stein - Waldolympiade. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin: 14.30 Uhr: Die Bremer Stadtmusikanten – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Mittwoch, 29. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 7. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 15 Uhr: Crossboccia. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Allgemeine Führung durch das Schifffahrtsmuseum. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: Führungen und Expeditionen auf dem Museumsgelände des Freilichtsmuseums Schwerin. Zum Beispiel zu den Themen Bauernhäuser, Bienen, Kräuter und Garten. Museumseintritt: 2 Euro/Kind, 5 Euro/Erwachsene, Ort: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13

Schwerin: 14.30 Uhr: Der Wettlauf von Hase und Igel – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Gefiederte Jäger. Am Tage sind sie die Herrscher der Lüfte! Mit ihren spitzen Schnäbeln, scharfen Krallen und weiten Schwingen dominieren die Greifvögel ihr Revier. Aber auch Bussard, Habicht und Fischadler brauchen mal eine Pause. Mit der Dämmerung betreten dann andere Jäger die Bühne. Lautlos gleiten sie durch die Lüfte und nehmen mit ihrem feinen Gehör sogar das leiseste Mäuslein wahr. Wisst ihr wer gemeint ist? In dieser Ferienaktion erfahrt ihr es. Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Donnerstag, 30. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Güstrow, 11 bis 12.30 Uhr: Entdeckungstour im Wildpark MV. Im Herzen des Wildparks leben Damwild, Wildschweine und Eichhörnchen. Und um genau diese Wildpark-Bewohner soll es heute gehen. Warum wirft das Damwild eigentlich die Geweihe ab? Was fressen Wildschweine? Und finden Eichhörnchen wirklich alle vergrabenen Nüsse wieder? Kosten: 5 Euro pro Person. Empfohlenes Mindestalter: 6 Jahre. Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen. Ort: Wildpark-MV, Treff: Kasse

Kratzeburg, 17 Uhr: "Mia und der weiße Löwe". Familienfilm über die Freundschaft zwischen der 10-jährigen Mia und einem Löwenbaby. Ort: Pfarrscheune. Eintritt: 3,50 Euro/Erwachsene, 3 Euro/Kinder.

Neubrandenburg, 14 bis 18 Uhr: Offene Keramikwerkstatt. Hier habt ihr die Möglichkeit mit Freunden, (Groß)Eltern und Geschwistern eure Wunschobjekte selbst herzustellen. In gemütlicher Atmosphäre wird euch umfassend erklärt, wie ihr z.B. Plastiken, Reliefs, Tonblumen oder dekorative Geschenke töpfern könnt. Künstlerische Vorkenntnisse braucht ihr nicht. Kosten: 3 Euro/Kind, 4 Euro/Erwachsene, Materialkosten: 6 Euro/kg Ton (inkl. 2 Brände und Glasuren), Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Ort: Fachbereich Keramik, Juri-Gagarin-Ring 35, Anmeldung: 0395/ 70 74 039, keramik@remove-this.junge-kuenste.de, www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 10 bis 11.30 Uhr: Matschen für die Kleinsten. Was gibt es Schöneres für Kinder, als mal ordentlich rumzumatschen und rumzukleckern. An diesem Vormittag können sich die Kleinsten spielerisch im Umgang mit Materialien wie Ton, Salzteig oder eimerweise Farbe ausprobieren. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Neustrelitz, 15 bis 16.30 Uhr: Sommer, Farben, Rumklecksen. An diesem Nachmittag werden Malwände und Farben rausgeholt. Hier können die Kleinsten nach der Methode von Arno Stern mit Farben experimentieren, rumklecksen und sich an ihren Kunstwerken erfreuen. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Kosten: 5 Euro pro Kurs. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 15 Uhr: Gehirn-Jogging. Mit einfachen Aufgaben und viel Spaß das Gehirn trainieren. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 10 Uhr: Dem Bootsbauer über die Schulter geschaut. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Reeperbahn: Seile machen. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 45 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin: 14.30 Uhr: Der Wolf und die 7 Geißlein – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Freitag, 31. Juli

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Born, 20 Uhr: Die Heiden von Kummerow – Die grandiosen Sieben. Bei jeder Aufführung werden Szenen aus einer der 7 Episoden der „Heiden von Kummerow“ im Film gezeigt. Adele und Auguste, Pastor Breithaupt und Dorfschulze oder Krischan Klammbüddel und Gottlieb Grambauer geben sich auf der Bühne gegenseitig ordentlich Zunder. Heute: Die 5. Episode. Ort: Freilichtbühne, Chausseestraße 64; Kontakt: info@remove-this.darss-festspiele.de oder 038234-55812, www.darss-festspiele.de

Greifswald, 10 Uhr: „FriFra Freunde“, Kindertheater mit dem Schnuppe Figurentheater, ab 4 Jahren, Eintritt: 7 € /ermäßigt 5 €, bei Gruppen ab 10 Kindern Betreuer frei, Anmeldung unter: 03834/85364444, Ort: St.Spiritus. Lange Str. 49/51, www.kulturzentrum.greifswald.de

Neubrandenburg, 14 bis 18 Uhr: Keramik-Malwerkstatt. Hier könnt ihr vorgefertigte Tassen, Teller und Krüge bunt bemalen. Kosten: je nach ausgewähltem Geschirr 4 bis 10 Euro, Veranstalter: Jugendkunstschule „Junge Künste“, Ort: Fachbereich Keramik, Juri-Gagarin-Ring 35, Anmeldung: 0395/ 70 74 039 oder keramik@remove-this.junge-kuenste.de, www.junge-kuenste.de

Neustrelitz, 10 bis 16 Uhr: Sommerkunstwerkstatt. Jeden Tag steht ein neues künstlerisches Thema, ein neues Material, eine neue Idee auf dem Programm. Dabei könnt ihr künstlerische Techniken wie Plenair-Malerei, Schmuckdesign, plastisches Gestalten oder verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre. Kosten: 20 Euro/Tag bzw. 100 Euro/Woche. Ort: Kunsthaus Neustrelitz e.V., Schloßstraße 2, Anmeldung unter http://www.kunsthaus-neustrelitz.de/ oder per Telefon 03981/256040

Parchim, 13 Uhr: Gut Holz! Auf zum Kegeln. Danach Ferienausklang bei Kaffee, Kuchen und Kakao. Veranstalter: MGH Jugend und Familienzentrum "Club am Südring". Ort: Südring 19. Anmeldung: bis 29. Juli: 03871/ 212337 oder buergerkomitee-parchim@t-online.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Rostock, 14 Uhr: Kinderführung „Tiere an Bord“. Welche Tiere gab es bisher an Bord und welche gibt es noch heute? Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, Dauer: 30 Minuten, Anmeldung unter 0381/12831315 oder E-Mail: henrike.huebner@remove-this.iga2003.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Waren (Müritz), 10 bis 12 Uhr: Gefiederte Jäger. Am Tage sind sie die Herrscher der Lüfte! Mit ihren spitzen Schnäbeln, scharfen Krallen und weiten Schwingen dominieren die Greifvögel ihr Revier. Aber auch Bussard, Habicht und Fischadler brauchen mal eine Pause. Mit der Dämmerung betreten dann andere Jäger die Bühne. Lautlos gleiten sie durch die Lüfte und nehmen mit ihrem feinen Gehör sogar das leiseste Mäuslein wahr. Wisst ihr wer gemeint ist? In dieser Ferienaktion erfahrt ihr es. Für Kinder ab 6 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 03991/633 680 oder direkt an der Kasse im Müritzeum, Kosten: 5 Euro pro Kind, Ort: Müritzeum. Alle Veranstaltungen finden mit maximal 10 Teilnehmern ausschließlich im Außengelände des Müritzeums statt.

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Samstag, 1. August

Bergen auf Rügen, 10 bis 16.30 Uhr: „Von der Steinzeit bis zur Stadt“, Dauerausstellung. Und Sonderausstellung „Die Geschichte des Comics in der DDR“. Ort: Stadtmuseum Bergen auf Rügen, Billrothstraße 20 a (im Klosterhof/ nahe der Kirche St. Marien), www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rehna, 14 bis 16 Uhr: Familienzeit im Kloster. Familien sind herzlich eingeladen, das Kloster zu entdecken. Kinder können spielen, basteln, rätseln oder verschiedene Dinge ausprobieren. Weitere Informationen unter www.kloster-rehna.de und 038872 / 527 65. Ort: Kirchplatz 1a. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro.

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin, 10 bis 13 Uhr: WORKSHOP "Kunterbunt". Hier könnt ihr euch beim Malen künstlerisch austoben. Mit Pinsel und flüssiger Farbe. Mit Stiften aller Art. Auf Papier und Holz. Drucktechniken wie Schablonendruck, Linoldruck oder Abklatschdruck lernt ihr auch kennen; für Kinder & Jugendliche von 5 bis 12 Jahren, Kosten: 38 Euro, Ort: Cafe Tisch, Martinstr. 11; Anmeldung unter hello@malwerk-schwerin.de. https://www.malwerk-schwerin.de/w-o-r-k-s-h-o-p-s/

Wolgast, 10 bis 17 Uhr: Im Stadtgeschichtlichen Museum könnt ihr Funde von den größten Ausgrabungen des Landes bestaunen. Darunter der älteste Waffenfund Mecklenburg-Vorpommerns, das erste Kupfer im Norden, römische Münzen und Schmuck der Germaninnen. Ort: Museum Wolgast, Museum Wolgast, Rathausplatz 6

Sonntag, 2. August

Burg Stargard, 14.30 Uhr: Öffentliche Burgführung, Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage. www.burg-stargard.de

Peenemünde, 10 bis 18 Uhr: Was hat Erdbeobachtung mit Saug-Robotern zu tun? Die Antwort darauf gibt eine Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Sie heißt „ALL.TÄGLICH!“ und zeigt, wie Ergebnisse aus der Raumfahrt-Forschung uns im Alltag helfen. Sie zeigt außerdem, wie Raumfahrt-Forschung „Schule macht“ und welche Berufe auf der Erde eine Astronauten-Mission wie die Blue-Dot-Mission von Alexander Gerst erst ermöglichen. Ort: Historisch-Technisches Museum Peenemünde, www.museum-peenemuende.de

Rostock, 11 bis 17 Uhr: Das Schifffahrtsmuseum Rostock hält drei Angebote für euch bereit. Erstens: Eine Rätselreise. Hier erkundet ihr das Schiff auf eigene Faust. Den Rätselbogen gibt’s an der Kasse. Zweitens: Spannende Wissens- und Mitmachaufgaben an verschiedenen Stationen. Drittens: Per App durchs Museum. Mithilfe eures Handys könnt ihr auf multimediale Erlebnistour durch das Traditionsschiff gehen. Zur Wahl stehen verschiedene Rallyes. Die Rallyes laufen in der App Actionbound. Tipp: die App von zu Hause aus aufs Smartphone laden. Ort: Schifffahrtsmuseum Rostock, Schmarl-Dorf 40, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de, Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schwerin: 14.30 Uhr: Der gestiefelte Kater – Märchen mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski. 4 Euro Kind, 6 Euro Erwachsener. Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 13, Schwerin. Telefon: 0385 20841-32. E-Mail: ipahl@remove-this.schwerin.de.

Zeitlose Angebote

Brüsewitz/Gottmannsförde: Besuch im Atelier T.ROC, kreative Malerei und Workshops Landschaftsmalerei, Ort: 19071 Brüsewitz/Gottmannsförde, Kontakt: Axel Thierock, 0172/3988923

Malchow: Malchower Sommerlese. Ein Leseclub für Kids zwischen 9 und 14 Jahren. Bis zum Ende der Sommerferien könnt ihr euch in der Stadtbibliothek Malchow dazu anmelden. Neuester Lesestoff steht in der Club-Auswahl bereit. Ort: Stadtbibliothek Malchow, Bahnhofstr. 5, weitere Infos unter www.stadtbibliothekmalchow.wordpress.com

Neu Boltenhagen: Malen mit dem Bügeleisen - Im Atelier von Brigitte Hüppin könnt ihr reuch anschauen, wie die Technik Encaustic gemacht wird. "Wir sind fast immer da, aber es ist besser sich anzumelden", schreibt die Künstlerin. Ort: Hüppins Kunstgarten, Spiegelsdorfer Damm 2, 17509 Neu Boltenhagen, Kontakt: 01726071085.

Putbus: Im Atelier von Kerstin Langer können Kinder (auch gern zusammen mit ihren Eltern) Porzellan bemalen. Ort: Marienstraße 2, Anmeldungen unter k.langer@remove-this.pinafa.de oder 0170/2869394, www.Pinafa.de

Ribnitz und Damgarten: Sommerleseclub. Kinder und Jugendliche können die Bücher in den Bibliotheken in Ribnitz und Damgarten kostenlos ausleihen und beim Sommerleseclub teilnehmen. Für jedes gelesene Buch erhalten sie einen Stempel in den Bibliotheken. Wer in den Sommerferien die meisten Bücher gelesen hat, darf sich auf ein schönes Geschenk freuen. Mitmachen können Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren. Anmeldung und weitere Informationen unter www.bibliothek.ribnitz-damgarten.de.

Wustrow: Im Ostseebad Wustrow können Kinder den Ort spielerisch entdecken. „Mit Käpt`n Brathering durch Wustrow - eine Entdeckungstour für unsere kleinen Gäste“ heißt das Angebot. Anhand einer Karte und der von Käpt`n Brathering erklärten Route folgen die Kinder einem Pfad durch das Ostseebad und bekommen nebenbei Wissenswertes und Kuriositäten über den Ort vermittelt. Das Heft ist für Kinder ab dem Schulalter geeignet und kostenlos im Haus des Gastes (Ernst-Thälmann-Str. 11) erhältlich. Wer das richtige Lösungswort herausfindet, darf sich eine Überraschung im Haus des Gastes abholen. www.ostseebad-wustrow.de