Karte öffnen

Sonderausstellung zu Ueckers 90. Geburtstag

Das Staatliche Museum Schwerin feiert den 90. Geburtstag von Günther Uecker mit einer großen Ausstellung. Am 21. Februar startet die Schau mit 30 Kunstwerken.

Ein Selbstporträt, ein Nageltisch, ein Fadenstuhl und eine Sandspirale: Diese und weitere Werke sind bis 1. Juni in der Ausstellung „Uecker 90” zu sehen. Das Staatliche Museum Schwerin verfügt über eine der größten Sammlungen von Werken Ueckers in Deutschland.

Uecker wird am 13. März 90 Jahre alt. Er wurde im mecklenburgischen Wendorf geboren und wuchs an der Ostsee auf der Halbinsel Wustrow auf.

Im Jubiläumsjahr sind mehrere aufeinander abgestimmte Ausstellungen und Aktionen in Schwerin, Rostock und dem Ostseebad Rerik geplant, wie die Direktorin der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen, Pirko Zinnow, am Mittwoch sagte.

Die Kunsthalle Rostock widmet sich in der Schau „Günther Uecker - Huldigung an Hafez” der späteren Auseinandersetzung des Künstlers mit dem persischen Dichter Hafez (1315-1390) und stellt dem Werke zeitgenössischer iranischer Künstler gegenüber. Zur Eröffnung am 22. März werden der Jubilar und Altbundespräsident Joachim Gauck erwartet, wie Kunsthallen-Leiter Uwe Neumann sagte.

Im Schweriner Dom steht Ueckers Werk „Wer wirft den ersten Stein” am 15. März im Mittelpunkt eines Gottesdienstes. Die Landesbibliothek „Günther Uecker” in Schwerin zeigt unter dem Titel „Das Buch Hiob” im Frühjahr Arbeiten von Uecker und dem mecklenburgischen Künster Udo Rathke. Im Ostseebad Rerik auf der Halbinsel Wustrow, wo Uecker aufwuchs, ist eine Fotoausstellung „Uecker und Rerik” geplant. Später im Jahr soll in Schwerin ein Günther Uecker Forschungsinstitut eröffnet werden. Auch dazu wird der Künstler erwartet.

Staatliches Museum Schwerin, Alter Garten 3, 19055 Schwerin

Telefon: 0385 - 588 47 222

Öffnungszeiten:

November bis März: Di - So 11-17 Uhr

April bis Oktober: Di - So 11-8 Uhr