Karte öffnen

14.05.2020, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr, (Universität Greifswald) zu Hause in Greifswald

Familien-Universität online: Geteilte Elternzeit - Wie funktioniert das bei Lachmöwe, Kranich & Co.?

Wir haben heute unterschiedliche Möglichkeiten, die Elternzeit sinnvoll aufzuteilen. Auch im Tierreich findet man sehr verschiedene Modelle.

Wir gehen online!  Wir begrüßen Sie ganz herzlich online zur Familien-Universität daheim an Ihren Bildschirmen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Wir haben heute unterschiedliche Möglichkeiten, die Elternzeit sinnvoll aufzuteilen. Auch im Tierreich findet man sehr verschiedene Modelle für die Aufzucht der Jungen. So kümmert sich etwa nur ein Elternteil um den Nachwuchs, andere Vogeleltern teilen sich die Pflege oder es werden Pflegeeltern gesucht. Auch bei unseren heimischen Vögeln kann man diese verschiedenen Strategien finden. Anhand...

Wir gehen online!  Wir begrüßen Sie ganz herzlich online zur Familien-Universität daheim an Ihren Bildschirmen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Wir haben heute unterschiedliche Möglichkeiten, die Elternzeit sinnvoll aufzuteilen. Auch im Tierreich findet man sehr verschiedene Modelle für die Aufzucht der Jungen. So kümmert sich etwa nur ein Elternteil um den Nachwuchs, andere Vogeleltern teilen sich die Pflege oder es werden Pflegeeltern gesucht. Auch bei unseren heimischen Vögeln kann man diese verschiedenen Strategien finden. Anhand ausgewählter Vogelarten möchten wir Einblicke in die Geschehnisse an Vogelnestern geben. Im Fokus stehen neben den in Mecklenburg-Vorpommern weitverbreiteten Kranichen, die in unserer Region in Kolonien brütenden Lachmöwen. Wie teilen sich die Eltern bei diesen beiden Arten die Brutpflege und Jungenaufzucht? Störungsarme Fotofallen liefern Informationen zu diesen und weiteren Fragen.

Wann: am 14. Mai um 17 Uhr
Wo: Digital an Ihrem Bildschirm
Referentinnen: Katja Rahn und Isabel Barwisch (Biologinnen)

Kostenlos und daheim!


Aufgrund der Kontakteinschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mussten wir leider zahlreiche Veranstaltungen der Universität für die breite Öffentlichkeit absagen. Wir wollten jedoch nicht warten, bis die Beschränkungen wieder aufgehoben werden und haben uns entschlossen, die Familien-Universität ins Netz zu bringen und dabei unseren treuen Gästen auch das Erlebnis einer digitalen Lehrveranstaltung zu vermitteln, so wie sie viele unserer Studierenden aktuell absolvieren.


Herzlich Willkommen zur digitalen Familien-Universität

Damit Sie uns in der digitalen Familien-Universität besuchen können, benötigen Sie einen Computer, einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone und Zugang zum Internet. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

So gelangen Sie zur digitalen Familien-Universität

Überzeugen Sie sich, dass die Tonwiedergabe an Ihrem Gerät angeschaltet ist.

Kurz vor Beginn der Veranstaltung finden Sie auf der Seite der Familien-Universität den Link zum Livestream: Seite der Familien-Universität

1. Klicken Sie dort auf den Link. Es öffnet sich ein Fenster in Ihrem Browser.
2. Wenn die Live-Stream-Übertragung noch nicht angefangen hat, sehen Sie einen schwarzen Bildschirm bzw. lesen „stream unavailable“. Zum Aktualisieren klicken Sie auf den schwarzen Bildschirm.
3. Wenn die Veranstaltung begonnen hat, können Sie zum Starten des Live-Streams auf den Play-Button unten Links im grauen Bildschirm klicken.
4. Wenn Sie keinen Ton haben, klicken Sie unten links auf das durchgestrichene Mikrofon-Symbol im Streambildschirm. Das Symbol ist nun nicht mehr durchgestrichen und Sie sollten die Referent*innen hören. Falls Sie dennoch keinen Ton haben, kontrollieren Sie nochmals die Toneinstellung direkt an Ihrem Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone.
5. Wenn die Verbindung hakt, schließen Sie bitte Ihr Browserfenster. Öffnen Sie den Link zum Live-Stream erneut.
6. Im Chat können Sie Fragen an die Referent*innen stellen. Um am Chat teilzunehmen, klicken Sie auf den violetten Button „Start textchat in new window“. Es öffnet sich ein neues Fenster. Geben Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym ein und klicken auf „Enter room“. Nun können Sie Ihre Frage an die Referent*innen schreiben.

Kontakt

Universität Greifswald

Domstraße 11
17489 Greifswald

Telefon:
038344201150
Mail:
pressestelle@remove-this.uni-greifswald.de

Universität Greifswald

Die Universität Greifswald ist eine der ältesten in Europa. Sie lockt seit ihrer Gründung 1456 mit Wissen. Zurzeit studieren hier über 10.000 junge Menschen.

Details