Karte öffnen
Der Strandflügel - das Symbol des Usedomer Musikfestivals
12.09.2022

Estlands Musik erklingt auf Usedom

Hans Christian Aavik erhält in diesem Jahr den Usedomer Musikpreis. Gemeinsam mit seiner Klavierpartnerin Karolina Zhuvoka kann der estnische Violinist eine beachtliche internationale Karriere vorweisen.
Schauspielerin Martina Gedeck liest am 2. Oktober aus „Der siebte Friedensfrühling“. Viivi Luiks, eine der bedeutendsten Autorinnen Estlands, erzählt in ihrem Roman aus der Perspektive eines kleinen Mädchens vom Leben unter der stalinistischen Besatzung.
David Geringas ist seit vielen Jahren Stammgast auf Usedom.

Sportlicher Jazz. Bach auf der Kastenzither. Ein großes Sängerfest – drei Beispiele, was man in diesem Jahr beim Usedomer Musikfestival erleben kann. Am Wochenende geht’s los. Im Mittelpunkt steht diesmal Musik aus Estland. 

Wann findet das Musikfestival statt?

Vom 17. September bis 8. Oktober 2022. 

Was erwartet die Besucher/innen?

Bach auf der Kastenzither, Beethovens Tochter in Tallinn, ein großes Sängerfest, Barockmusik aus Estland und viele weitere unentdeckte musikalische Schätze aus dem nördlichsten Land des Baltikums bringt das Musikfestival auf der Insel Usedom zum Klingen. „Von tausendjähriger Folklore, über klassisch-romantische Sinfoniekonzerte bis hin zu Jazz und Experimentalkunst der Gegenwart, Estland ist musikalisch ein Riese, der mit Vitalität und Vielfalt beeindruckt“, so Intendant Thomas Hummel. 

Das Programm im Überblick

Samstag, 17. September

  • 20 Uhr: Peenemünder Konzert; Eröffnungskonzert mit dem Baltic Sea Philharmonic und Kristjan Järvi (Dirigent); Ort: Kraftwerk des Museums Peenemünde

Sonntag, 18. September 

  • 11 Uhr: Estlands langer Weg zur Freiheit. Multimedialer Vortrag mit Fritz Spalink. Eintritt frei. Ort: Villa Irmgard, Heringsdorf

  • 15 Uhr: Strandkonzert mit Tuulikki Bartosik; Ort: Konzertzelt, Haus der Erholung, Ahlbeck

  • 19.30 Uhr: Stille Stimmungen. Klavierkonzert mit Ivari Ilja; Ort: Evangelische Kirche, Krummin

Montag, 19. September

  • 19.30 Uhr: Eröffnung des Ostsee-Musikforums. Mit Thomas Albertus Irnberger (Violine), Pavel Kašpar (Klavier) und David Geringas (Violoncello); Ort: Schloss Stolpe

Dienstag, 20. September

  • 19.30 Uhr: Meeresmythen. Mit Monika Mattiesen (Querflöte); Ort: Haus des Gastes, Bansin

Donnerstag, 22. September

  • 10 bis 17 Uhr: Musikalische Inselrundfahrt. Stationen: Ahlbeck, Zirchow, Benz, Mellenthin, Schloss Stolpe. An jeder Station geben Meisterschüler/innen von David Geringas ein kleines Konzert. Treffpunkt: Evangelische Kirche, Ahlbeck

Freitag, 23. September

  • 15 Uhr: Cool Usedom Symphony. Schüler/innen der Insel Usedom bilden gemeinsam eine junge Sinfonie – mit Instrumenten, szenischen Aufführungen und Improvisationen; Ort: Pommernhalle, Ahlbeck

  • 19.30 Uhr: Schwing dich auf! Volkslieder und Choräle der Reformation aus Estland. Mit dem Ensemble Triskele und Kristel Neitsov-Mauer (Vortrag); Ort: Evangelische Kirche Zinnowitz

Samstag, 24. September

  • 17 Uhr: Estnisches Sängerfest. Mit dem Chor der Estnischen Akademie der Wissenschaften; Ort: Evangelische Kirche St. Petri, Wolgast

Sonntag, 25. September

  • 11 Uhr: Preisträgerkonzert der Musikschulen. Mit Preisträgerinnen und Preisträgern von „Jugend musiziert“ der Musikschulen Wolgast-Anklam, Uecker-Randow und Greifswald. Eintritt frei, aber mit Anmeldung unter info@usedomer-musikfestival.de. Ort: Kinosaal des Museums Peenemünde. 

  • 15 Uhr: „Aus dem Apfelgarten“. Estnische Volkslieder und eigene Kompositionen mit Mari Kalkun (Gesang und verschiedene Instrumente); Ort: Evangelische Kirche, Liepe

Montag, 26. September

  • 19.30 Uhr: Young Concert Artists, New York Preisträgerkonzert mit Zhu Wang (Klavier). Ort: Seetelhotel Romantik Hotel Esplanade, Heringsdorf 

Dienstag, 27. September

  • 17 Uhr: Abschlusskonzert des Ostsee-Musikforms. Schloss Stolpe

Mittwoch, 28. September

  • 19.30 Uhr: Junger Meister der Violine. Konzert mit dem Usedomer Musikpreisträger 2022 Hans Christian Aavik (Violine) und Karolina Zhukova (Klavier); Ort: Haus des Gastes, Karlshagen

Donnerstag, 29. September

  • 19.30 Uhr: Beethoven-Salon. Mit Mirjam Mesak (Gesang), Ewa Danilewska (Klavier), Hans Christian Aavik (Violine), Karolina Zhukova (Klavier), Malte Boecker (Direktor des Beethoven-Hauses Bonn), Jüri Reinvere (Komponist und Librettist) und Jan Brachmann (Moderator); Ort: Steigenberger Grandhotel and Spa, Heringsdorf 

Freitag, 30. September

  • 19.30 Uhr: Herbstsonnenlieder. Mit Mirjam Mesak (Gesang) und Ewa Danilewska (Klavier); Ort: Evangelische Kirche St. Petri, Benz

Samstag, 1. Oktober

  • 19.30 Uhr: Barocke Feste. Mit dem Goldberg Baroque Ensemble und Anu Schaper (Einführungsvortrag, 18 Uhr, Altes Rathaus, Stadt Usedom); Ort: Evangelische Kirche St. Marien, Stadt Usedom

Sonntag, 2. Oktober

  • 11 Uhr: Bach auf Estnisch. Mit Kristi Mühling und ihrer Kannel (Kastenzither), einem Ur-Instrument der ostseefinnischen Folklore; Ort: Atelier Otto-Niemeyer-Holstein, Lüttenort / Koserow

  • 19.30 Uhr: „Mit Kinderaugen“; Lesung und Konzert zu Viivi Luiks Roman „Der siebte Friedensfrühling“. Mit Martina Gedeck (Lesung) und Hideyo Harada (Klavier); Ort: Kaiserbädersaal, Hotel Kaiserhof Heringsdorf

Montag, 3. Oktober

  • 17 Uhr: Festkonzert zum Tag der deutschen Einheit, Signum Streichquartett, Ort: Evangelische Kirche über dem Meer, Seebad Heringsdorf

Dienstag, 4. Oktober

  • 10 Uhr: Synagogenrundfahrt. Stationen: Klosterruine Dargun, Synagoge Dargun, Synagoge Stavenhagen; Treffpunkt: Bushaltestelle vor dem Hotel Kaiserhof, Heringsdorf 

  • 19.30 Uhr: Brücken des Estnischen Barocks. Konzert. Ort: Miejski Dom Kultury, Świnoujście (Swinemünde)

Mittwoch, 5. Oktober

  • 19.30 Uhr: Jazz sportlich. Klavierkonzert mit Joel Remmel. Er ist Musiker, Fußballer und Spielkommentator im Estnischen Rundfunk; Strandhotel Seerose, Kölpinsee

Donnerstag, 6. Oktober

  • 19.30 Uhr: Geschichten aus dem alten Reval. Lesung mit Frank Arnold. Hotel Usedom Palace, Zinnowitz

Freitag, 7. Oktober 

  • 19.30 Uhr: Orgel mit Herz. Orgelkonzert mit Kristel Aer. Evangelische Kirche, Ahlbeck

Samstag, 8. Oktober

  • 20 Uhr: Peenemünder Konzert – Abschlusskonzert mit Vadim Gluzman (Violine), dem NDR Elbphilharmonie Orchester und Juraj Valčuha (Dirigent); Ort: Kraftwerk des Museums Peenemünde

Mehr Infos zu den Veranstaltungen unter www.usedomer-musikfestival.de

    Wer erhält in diesem Jahr den Usedomer Musikpreis? 

    Hans Christian Aavik. Der estnische Violinist gehöre gegenwärtig zu den größten Nachwuchstalenten unter den Geigern Europas. „Er beherrscht sein Instrument technisch auf höchstem Niveau und versteht es zugleich, diese Technik in Sprache zu verwandeln. Seine Auftritte sind lebendige Kommunikation in Musik und durch Musik“, so Festival-Dramaturg Jan Brachmann. Mit „Leidenschaft, Witz und Tonschönheit“ setze sich der 23-Jährige für die Klassiker ebenso ein wie für Musik der Gegenwart und Komponisten, die lange verdrängt oder zu Unrecht vergessen worden seien. Die Preisverleihung findet am 28. September statt. 

    Wo gibt es Tickets?

    Über den Ticketshop des Musikfestivals oder unter 038378/34647

    Was ist das Usedomer Musikfestival?

    Das Usedomer Musikfestival widmet sich seit 1994 der Musik rund um die Ostsee. Ziel war es damals, Gästen zu zeigen, wie schön die Insel auch im September sein kann. Gleich zu Beginn gewann Intendant Thomas Hummel Kurt Masur, Gewandhauskapellmeister in Leipzig und zugleich Chefdirigent des New York Philharmonic, als Schirmherrn. Dieser stellte eine Verbindung zur New Yorker Stiftung Young Concert Artists her. Von dort kamen Preisträger des gleichnamigen internationalen Wettbewerbs an den Strand der Pommerschen Bucht. Eine kleine transatlantische Brücke, die bis heute steht, sagen die Veranstalter. Seit 1999 habe sich das Usedomer Musikfestival als „Podium der Ostsee“ etabliert: Jedes Jahr steht ein Land des Ostseeraums drei Wochen lang im Mittelpunkt des Programms – mit seiner Musik und seinen Musikerinnen und Musikern. In diesem Jahr ist es Estland.