Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Preisträgerin „mit viel Herzblut für Musik“

"Wer auch immer entschieden hat, mir den Preis zu geben: Danke, danke, danke", sagte Christiane Krüger nach der Preisvergabe.

Morgens unter der Dusche. Im Autoradio. Unterm Weihnachtsbaum. Musik ist überall. Und weil sie die besondere Kraft der Musik so ausgezeichnet vermittelt und fördert, überreichte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig den 25. Landeskulturpreis Dienstagabend an die Direktorin der Kreismusikschule Uecker-Randow, Christiane Krüger. Den Kulturförderpreis des Landes erhielt der Verein immergutrocken e.V. aus Neustrelitz.

„Meine Autos kennen viele Städte in Deutschland“, sagte die frisch gebackene Preisträgerin Christiane Krüger. Die Kilometer habe sie nicht gezählt, die sie im Namen der Musik schon zurückgelegt habe. 

Christiane Krüger hat mehr als 100 Schülern das Geigenspiel beigebracht und deutschlandweit regelmäßig Veranstaltungen wahrgenommen. Neun Jahre lang war sie im Bundesverband deutscher Musikschulen aktiv, setzte gemeinsam mit dem Landesverband Impulse zur Stärkung, Entwicklung und Verbesserung der Qualität der Musikschularbeit, etwa mit der Förderrichtlinie für Musikschulen und der Entwicklungskonzeption für Musik- und Jugendkunstschulen. Durch ihre Ämter ist sie mittlerweile auch eine kompetente Ansprechpartnerin für die Landespolitik geworden.

Den Grundstein dafür hatte Christiane Krügers Mutter gelegt. „Sie ertrug mein Fiedeln und glaubte mir immer, wenn ich sagte: ,ich habe schon geübt, Mama’“, so die Ausgezeichnete, die übrigens im selben Jahr das Licht der Welt erblickte, in dem die Musikschule in Uecker-Randow gegründet wurde. 

„Mit ihrer herausragenden Arbeit, mit all dem Herzblut, das sie investiert, leistet Christiane Krüger einen großen Beitrag für die bunte und so facettenreiche Musiklandschaft in Mecklenburg-Vorpommern, auf die wir sehr stolz sind“, sagte Manuela Schwesig bei der Übergabe der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung.

Auch der mit 5.000 Euro dotierte Landeskulturförderpreis wurde für das besondere Engagement in der Musikszene des Landes vergeben – an den Verein immergutrocken. Der Verein organisiert im nächsten Jahr zum 20. Mal das Immergut-Festival in Neustrelitz, das Fans aus ganz Deutschland anzieht. 

„Es ist ein ganz besonderes Team, das sich zu Nachhaltigkeit und Regionalität verpflichtet fühlt“, erklärte die Regierungschefin. „All das passiert neben Studium und Job und aus Liebe zur Musik, zu Neustrelitz und der Region.“