Karte öffnen

Klavierabend mit Artist in Residence

Florian Uhlig

Der Pianist Florian Uhlig, Artist in Residence der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin, stellt sich am Samstag mit einem Klavierabend vor. Im Laufe der Spielzeit wird er als Solist in Konzerten und bei einer Ballettproduktion zu Gast sein.

Gerade erst ist Florian Uhlig mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet worden: Für seine, in ihrer Art ersten, historisch-kritischen Gesamtaufnahme von Robert Schumanns Werken für Klavier solo, die er in diesem Jahr vollendet hat. Die Preisverleihung findet ebenfalls im Rahmen seines Konzertes statt. Beginn: 18 Uhr im Konzertfoyer.

Auf dem Programm am Samstag stehen einige Werke, die Florian Uhlig jüngst eingespielt hat, unter anderem Robert Schumanns Kinderszenen Op.15 und die Intermezzi Opus 4. Außerdem werden Ludwig van Beethovens Sonate C-Dur Op.53 („Waldstein“), Robert Schumanns Intermezzi Op.4 sowie Werke von Franz Liszt zu hören sein.

Kartentelefon: 0385 53 00-123; kasse@remove-this.mecklenburgisches-staatstheater.dewww.mecklenburgisches-staatstheater.de

Hintergrund

...zum Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2021

Einmal jährlich trifft sich der Jahresausschuss des PdSK e.V., um zehn Jahrespreise für die besten Produktionen des zurückliegenden Jahres zu bestimmen. Im Jahresausschuss arbeiten zehn Jurorinnen und Juroren aus verschiedenen Fachjurys zusammen. Die Besetzung des Jahresausschusses rotiert. Die Nominierungen für Jahrespreise obliegen der Gesamtheit aller Jurorinnen und Juroren. Jahrespreise werden im Rahmen öffentlicher Konzertauftritte an die Preisträger verliehen. 106 Titel waren von der Gesamtjury in diesem Jahr vorgeschlagen worden, 103 davon schafften es auf die Longlist, zehn wählte der Jahresausschuss für einen Preis aus, darunter in diesem Jahr: Florian Uhlig.