Karte öffnen
23.02.2021

Wer erhält den „Junge Ohren Preis“?

Der größte Wettbewerb für Musikvermittlung im deutschsprachigen Raum sucht wieder neue Preisträger. Bewerbungen können bis 20. Mai eingereicht werden.

Worum geht es?

In seiner Jubiläumsedition blickt der Junge Ohren Preis aus einer bewegten Gegenwart in die Zukunft. Ausgezeichnet wird ein Projekt, das in innovativer Weise digitale Technologien zu einem integralen Bestandteil macht, um Musik und das Konzertleben neu erfahrbar zu machen. Gesucht werden Formate oder Projekte der künstlerischen Musikvermittlung, die:

  • digitale Technologien als fundamentalen Bestandteil in ihre Konzeption integrieren.

  • sich mit den Möglichkeiten digitaler Mittel und Medien als zusätzliche Dimension der Vermittlung künstlerisch auseinandersetzen.

  • den Aspekt Digitalität in Rückbindung an das Live-Erlebnis von Musik ausloten.

Wer kann mitmachen?

Bewerben können sich freie oder institutionelle Träger des Musiklebens und angrenzender künstlerischer Disziplinen aus dem deutschsprachigen Raum. Grundlage sollen professionelle Projekte und Konzepte sein, die entweder seit der Spielzeit 2020/21 realisiert werden oder sich im Ausschreibungszeitraum (Januar bis Mai 2021) in ihrer Realisierungsphase befinden.

Wie bewirbt man sich?

Bewerben kann man sich nach einer Registrierung auf der Webseite www.jungeohrenpreis.de über ein Online-Formular. Parallel dazu sucht auch ein unabhängiges, fünfköpfiges Scouting-Gremium aktiv nach Projekten, die in das Ausschreibungsprofil passen, und lädt diese zur Bewerbung ein.

Wann endet die Bewerbungsfrist?

Am 20. Mai 2021 (24 Uhr).

Wie geht es dann weiter?

Aus allen eingegangenen Bewerbungen erstellt eine Vorjury eine Shortlist von fünf Projekten. Diese wird im Juni 2021 veröffentlicht. Die Projekte der Shortlist werden im Oktober zu einer öffentlichen Kurzpräsentation eingeladen. Im Anschluss entscheidet eine Fachjury in einer Live-Diskussion über den oder die Preisträger.

Wie ist der Wettbewerb dotiert?

Mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Die Jury behält sich vor, das Preisgeld auf bis zu drei Preisträger/innen aufzuteilen.

Wo gibt es weitere Infos?

Unter www.jungeohren.de.

Mehr zum Thema

Im vergangenen Jahr ging der Junge Ohren Preis nach Mecklenburg-Vorpommern: In einer Online-Preisverleihung wurde die Auszeichnung in der Kategorie Programm an "kultursegel" verliehen. Mehr...