Karte öffnen
15.10.2020

Premiere für die Bachtage

In der Hansestadt startet am Freitag ein neues Konzertformat: die Bachtage Rostock. Im Mittelpunkt steht, klar: Musik von Johann Sebastian Bach. Geplant sind vier Konzerte, ein Gottesdienst mit Bachkantate und eine musikalische Lesung für Kinder.

Der Zeitraum

Die Bachtage Rostock finden vom 16. bis 18. Oktober statt. Veranstalter ist der Bachverein Rostock e.V.

Das Programm

  • Freitag, 16. Oktober, 19.30 Uhr: Zeitlos – Konzert für Violine und Orgel. Mit Johanna Staemmler (Violine) und Markus Johannes Langer (Orgel). Und Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Ernst Hermann Meyer und Isang Yun, Ort: Universitätskirche
  • Samstag, 17. Oktober, 11 Uhr: Aufbruch – Matinee. Mit Sarah Perl  (Viola da Gamba) und Peter Uehling (Cembalo). Und Kompositionen von Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Sebastian Bach und Peter Uehling. Ort: Barocksaal, Universitätsplatz 6
  • Samstag, 17. Oktober, 19.30 Uhr: Thüringer Bach Collegium. Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johann Bernhard Bach und Prinz Johann Ernst von Sachsen Weimar, Ort: Barocksaal, Universitätsplatz 6
  • Sonntag, 18. Oktober, 10 Uhr: Kantatengottesdienst, mit Johann Sebastian Bachs Kantate „Was mein Gott will, das g’scheh allzeit“, Ort: Kirche Warnemünde, Kirchenplatz 1, Eintritt frei
  • Sonntag, 18. Oktober, 15 Uhr: Die unendliche Geschichte – eine musikalische Lesung für Kinder. Mit Rahel Maria Rilling (Musik) und Claudia Wiedemer (Sprecherin). Ort: Bühne 602, Warnowufer 55
  • Sonntag, 18. Oktober, 17 Uhr: Akademie für Alte Musik Berlin. Das Konzert ist geprägt von der Musik von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen. Ort: Nikolaikirche

Die Tickets

… gibt es unter www.bachtage-rostock.de, bei www.mvticket.de oder an mehreren Vorverkaufsstellen in Rostock. Restkarten erhalten Sie jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse.