Karte öffnen
22.09.2022

Literaturtage: Mit Spannung durch den Herbst

Der Leiter des Kulturbüros Dirk Kretschmar und Organisatorin Ulrike Just freuen sich auf großartige Autorinnen und Autoren.

Der Herbst in Schwerin wird literarisch. Die 27. Literaturtage starten Mitte Oktober. Besucherinnen und Besucher sollten sich schon jetzt ihre Tickets sichern, wenn sie großartige Gäste und spannende Lesungen erleben wollen. Autorin Lucy Fricke eröffnet die Veranstaltungsreihe mit ihrem Roman „Die Diplomatin".

„Das Programm ist so bunt wie der Herbst: Unterschiedlicher könnten die Bücher und Autoren kaum sein“, sagt Schwerins neuer Kulturdezernent Silvio Horn. Lesungen und Diskussionen sorgen für anspruchsvolle Unterhaltung, darunter politische Literatur, Lyrik, der große Roman oder genreübergreifende Formate wie musikalische Lesungen. Zu den eingeladenen Autorinnen und Autoren zählen Debütantinnen und Debütanten, wie renommierte Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Auch Kinder- und Jugendliteratur steht auf dem Programm.

Erschreckend aktuell

Das Buch „Die Diplomatin" von Lucy Fricke passt erschreckend gut in diese Zeit. Erzählt wird die Geschichte der deutschen Botschafterin Andermann, einer Frau um die 50. Sie ist im aufgeheizten Istanbul im Einsatz, stößt dort an die Grenzen von Rechtsstaatlichkeit und europäischer Idee und verliert Stück für Stück den Glauben an die Diplomatie und die dafür wichtigste Eigenschaft, die Geduld. Für die detailliert recherchierte Geschichte zum Dilemma zwischen Repräsentation und Moral auf dem diplomatischen Parkett hat Fricke mit zahlreichen Diplomatinnen und Diplomaten gesprochen und tiefe Einblicke in den Alltag an Botschaften gewonnen.

Ihre aktuellen Bücher präsentieren auch Dörte Hansen, deren neuer Roman „Zur See“ Ende September erscheint und Heinz Strunk, der mit seinem neuen Roman „Ein Sommer in Niendorf“ auf der Auswahlliste (Longlist) des Deutschen Buchpreises steht. Er wird im Konzertfoyer des Theaters daraus lesen.

Insgesamt hält das Programm der Literaturtage ein breites literarisches Spektrum bereit. Helga Bürster, Daniel Schulz, Kristine Bilkau - eine weitere norddeutsche Autorin auf der Auswahlliste des diesjährigen Buchpreises, Lukas Rietzschel, Ruth Grützbauch, Jakob Hein mit Illustratorin Kat Menschik, Gregor Sander und Jaroslav Rudiš sind nur einige der weiteren Autorinnen und Autoren, auf die sich das Publikum freuen darf. Ebenso wird das „Gemischte Doppel“ wieder vertreten sein - die inzwischen schon traditionelle Veranstaltung mit Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg und ihrer launigen Präsentation der Neuerscheinungen des Herbstes.

Literatur unter Sternen

Gelsen wird unter anderem im Mecklenburgischen Staatstheater, im Kunstverein im E-Werk und im Planetarium der Sternwarte. Bei einer musikalischen Lesung wird Autor und Musiker Tobias Friedrich begleitet vom Berliner Musikerkollegen Francesco Wilking (Die Höchste Eisenbahn) seinen Debütroman „Der Flussregenpfeifer“ vorstellen, basierend auf der tollkühnen Lebensgeschichte von Oskar Speck.

Das junge Publikum wird mit der Woche für Kinder- und Jugendliteratur (KiJuLi) angesprochen: Dieses besondere Angebot haben die Veranstalter unter Federführung der Stadtbibliothek Schwerin und mit Unterstützung ihres Freundeskreises sowie weiteren Partnern entwickelt. Viele gute Gründe also, die Veranstaltungen der 27. Schweriner Literaturtage nicht zu verpassen.

Das ganze Programm