Karte öffnen
21.11.2022

Ein Abend vieler Worte

Die deutschsprachige Poetry-Slam-Szene gilt als eine der größten der Welt. Am Freitag treten in MV junge Poetry-Slammer in Greifswald beim „U 20 Poetry Slam“ gegeneinander an. Wer noch mitmachen möchte: Nur Mut! Anmeldungen sind bis zum Veranstaltungsabend möglich.

Was sind Poetry-Slams?

Poetry-Slams sind literarische Wettbewerbe, in denen Künstlerinnen und Künstler mit selbstverfassten Texten gegeneinander antreten. Die Dichterwettstreite entstanden Mitte der 1980er-Jahre in Chicago und eroberten von dort aus die ganze Welt. 2016 wurden die deutschsprachigen Poetry-Slams ins Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Unesco aufgenommen. 

Wo findet der Wettbewerb statt?

Am Freitag, 25. November, 19 Uhr, im sozio-kulturellen Zentrum „St. Spiritus“. Veranstalter sind St. Spiritus und der Landesverband Soziokultur, organisiert wird der Wettbewerb von Christian Holm. Die Abendkasse öffnet 18.30 Uhr. Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

„Viele Texte beeindrucken durch ihre Kraft, ihren Umgang mit Sprache und Rhythmus, ihren Mut, auch große Themen anzupacken, ihren Witz, ihre Phantasie und Sensibilität“, beschreiben die Veranstalter den „U 20 Poetry Slam“. „Die Präsenz der jugendlichen Akteure und Akteurinnen, wie sie da stehen und ihre eigenen Texte raushauen, das begeistert einfach und nötigt großen Respekt ab.“ 

Eine zufällig gewählte Publikumsjury entscheidet, welche Texte ins Finale kommen. Wer gewinnt, bestimmt dann der Applauspegel des gesamten Publikums. „Es geht aber weniger ums gewinnen, sondern darum, gemeinsam auf der Bühne zu stehen und die Poesie zu feiern“, so die Veranstalter. 

Wie kann man mitmachen? 

Wer selbst mitmachen will, kann sich vorher – auch noch direkt am Abend – bei Organisator Christian Holm anmelden: unter 0151/41650145 oder U20.Poetry@gmail.com