Karte öffnen

Zahl des Tages: 86.000

So viele digitale Medien stehen in der Onleihe Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Ein Angebot, das in den vergangenen Wochen besonders viel Zuspruch erfuhr.

Was ist Onleihe?

Bei der Onleihe können digitale Medien wie E-Books, E-Papers und E-Musik für einen begrenzten Zeitraum auf dem eigenen Computer, eBook-Reader oder anderen mobilen Endgeräten genutzt werden. Der landesweite Onleihe-Verbund wurde 2015 gegründet. Aktuell machen 35 Bibliotheken mit. Das Angebot umfasst mehr als 86.000 digitale Medien, die gerade in der Corona-bedingten Schließzeit der Bibliotheken rege genutzt wurden. So stieg die Zahl der Downloads im April im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent, die Zahl der Gesamtnutzer um 22 Prozent. Seit Jahresbeginn wurden 2.215 neue Nutzer gezählt.

Besonders beliebte eBooks waren im April „Die Mondschwester“ von Lucinda Riley und Krimis von Jussi Adler-Olsen wie „Opfer 2117“ oder „Selfies“. Unter den Hörbüchern lag Joy Fieldings „Blind Date“ ganz vorn. "Daneben sind Zeitschriften nach wie vor sehr beliebt", heißt es aus der Fachstelle Öffentliche Bibliotheken MV.

Welche Bibliotheken sind dabei?

Ahrenshoop, Altentreptow, Anklam, Bad Doberan, Barth, Bergen, Bützow, Demmin, Gadebusch, Graal-Müritz, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Klütz, Kröpelin, Kühlungsborn, Lübtheen, Ludwigslust, Malchow, Neubrandenburg, Neukloster, Neustrelitz, Parchim, Pasewalk, Rehna, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Schwaan, Schwerin, Stralsund, Teterow, Wismar, Wolgast, Wustrow und Zingst.

Wer kann die Onleihe nutzen?

Das Angebot steht jedem zur Verfügung, der einen Bibliotheksausweis für eine der 35 Bibliotheken besitzt. Viele Bibliotheken haben ihre Anmeldeverfahren vereinfacht und bieten die Onleihe zum Teil kostenlos an. Man kann sich also inzwischen auch online, per E-Mail oder telefonisch anmelden. Hier gehts zur Homepage...

Zu guter Letzt

Seit Mai präsentiert sich die landesweite Onleihe auf ihrem Portal mit neuem Design und neuem Logo. Für die Bereitstellung neuer Medien in der Onleihe Mecklenburg-Vorpommern haben sich die beteiligten Bibliotheken zudem entschieden, zusätzliche Medien zu erwerben. So wurden zum Beispiel auf Anfrage einer Schweriner Schule auch digitale Klassensätze für den Deutschunterricht angeschafft. Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert die landesweite Onleihe jährlich mit 65.000 Euro. Ungefähr die gleiche Summe wird von den beteiligten Kommunen erbracht.

das neue Logo