Karte öffnen
17.11.2020

Was macht die Wortkunst?

Wie hat sich der Literaturbetrieb in den vergangenen Jahren verändert? Was bedeutet die Corona-Pandemie für Autoren, Literaturvermittler, Verlage, Buchhandlungen, Bibliotheken und Literatureinrichtungen – und für Leser? Der Literaturrat MV lädt zum digitalen Erfahrungsaustausch. Treffpunkt: Samstag, 21. November, 14 Uhr bei Zoom.

Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam zu beraten, was für die Zukunft des Literaturbetriebes und die Literaturvermittlung im Land wichtig ist – so umschreibt der LiteraturRat M-V das Anliegen der Veranstaltung. "Dabei wollen wir allerdings nicht stehen bleiben: ZIel ist es, Navigationshilfen, Fahrrinnen und Ausrüstungen für die Weiterbildung und ARbeit im nächsten Jahr zu finden und so die Literatur und die Beschäftigung mit ihr flott zu machen für die Expedition in das unentdeckte Land Zukunft."

Termin

Samstag, 21. November, 14 bis 16 Uhr (digitaler Einlass: ab 13.45 Uhr).

Ort

Der Videokonferenzdienst „Zoom“

Veranstalter

… ist der LiteraturRat M-V e.V.

Programm

14 Uhr: Digitale Souveränität für den Literaturbetrieb im Land (Ralph Kirsten, LiteraturRat Mecklenburg-Vorpommern e.V.)

14.10 Uhr: Was heißt es, heute Literatur darzustellen, öffentlich zu machen? (Prof. Holger Helbig,  Uwe Johnson Professur Rostock)

14.30 Uhr: Gesprächsrunde: Lockdown für die Wortkunst?

  • Prof. Holger Helbig  (Uwe Johnson Professur)
  • Berit Glanz  (Autorin, Literaturwissenschaftlerin)
  • Volker Petri  (Börsenverein Landesverband Nord)

Diskussion mit allen Teilnehmern im Meeting, (Moderation: Tom Bresemann, Lettrétage Berlin)

15.45 Uhr: Versuch eines Resümees, Zusammenfassung, Verabredungen (Tom Bresemann, Ralph Kirsten)

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens 19. November 2020, 18 Uhr, über info@remove-this.literaturrat-mv.de verbindlich an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wichtig: Mit der Anmeldung willigen Sie ein, dass das Meeting aufgenommen wird und im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters verwendet werden darf. Möchten Sie die Einwilligung widerrufen, können Sie das gerne bei der Anmeldung mitteilen.