Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern

Kultur-September

Land kauft Kunst

Vor dem Fest - nach der Premiere

...gibt es hier die Fotos zur Aufführung am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin. Für alle, die am Freitag nicht dabei sein konnten. Das Stück, die Bilder - hier

Die Impulsgeber aus Pampin

Noch vor zehn Jahren sind Ortrun Venth Vogt und Prof. Wolfgang Vogt über eine Koppel gelaufen. Heute spazieren sie mit Besuchern durch ihren Skulpturenpark im Ringdorf Pampin. Vor einem Jahrzehnt verliebten sich die beiden Hamburger in eben jenen Ort mitten am Südende von MV und kauften ihn. Mittlerweile versammeln sie rund hundert Kunstobjekte im Kulturforum Pampin und begrüßen hier Künstler aus ganz Deutschland sowie hunderte Besucher. Schauen Sie sich doch um...

Auf Lachrundfahrt durch Rostock

Schluss mit Langeweile auf den alltäglichen Stadtrundfahrten sagten sich einige Kreative der Werbeagentur Juni Media GmbH in Rostock und brachten  die Lachrundfahrt ins Rollen. Eine Comedy-Show auf Rädern, bei der die Teilnehmer historische Fakten über die Hansestadt mit humorvollen und skurrilen Anekdoten und Witzen serviert bekommen. Mitlachen...

Skulpturen erzählen von mystischen Beziehungen

Selbstsicher steht der beleibte Mann auf dem Schweriner Marienplatz. Seelenruhig lässt er sich Streicheleinheiten von Passanten gefallen. Münzen schützen seinen Styropor-Korpus. Geld aus aller Welt, das der Kunstverein Schwerin sammelte. Rund 20.000 Münzen. Die Plastik „Priority of Passage“ ist eine von elf Arbeiten mosambikanischer, angolanischer, südafrikanischer und deutscher Künstler. Sie alle verweisen an verschiedenen Orten der Landeshauptstadt auf das ehemalige E-Werk am Pfaffenteich. Dort zeigt der Schweriner Kunstverein die aktuelle Ausstellung „Madgermanes - Mystery of foreign Affairs“. Anschauen...

„Familie Braun“ kommt auf die Bühne

Wenn Geschichten ins Theater kommen, kann die Zeit, sie zu erzählen, schon einmal knapp werden. Bei „Familie Braun“ ist das anders. Ihre Vorlage wurde auf zwei Stunden verlängert. Eines der ersten Theater, die das Stück auf die Bühne bringen, ist das Junge Staatstheater Parchim. Mehr...

Good News in Neubrandenburg

Die Neubrandenburger Kunstsammlung widmet dem Maler Sebastian Menzke ihre nächste Ausstellung. Vom 14. September an werden 40 seiner Arbeiten gezeigt.

Der gebürtige Neubrandenburger gelte als eines der größten Talente seiner Generation im Norden, heißt es zur Begründung. In der Ausstellung sind unter dem Titel „Good News” die zum Teil großformatigen Ölbilder Menzkes zu sehen. Das sechs Meter lange Bild „again” zeigt zum Beispiel den ewigen Kreislauf von Kriegen und friedlichen Perioden. Die Ausstellung endet am 5. November. Mehr Infos über den Maler - hier

82.000 Besucher bei Festspielen MV

Das bedeutet: 2000 Gäste mehr als im Vorjahr - Rekord. Knapp zwei Drittel der rund 130 Veranstaltungen an 84 Orten waren ausverkauft, so die Organisatoren. 

Einer der wesentlich zum Erfolg beigetragen hat, ist der Schlagzeuger Alexej Gerassimez. Der Preisträger des Festivalsommers hat bei seinen mehr als 20 Auftritten das klassische Konzertpublikum für Schlaginstrumente begeistert und neue Besucher angesprochen, sagt Intendant Markus Fein. Zu den musikalischen Höhepunkten der vergangenen drei Monate zählten zudem ein Gastspiel der Berliner Philharmoniker sowie die Auftritte von Daniel Hope, Chansonsängerin Ute Lemper, Geigerin Julia Fischer und den Dirigenten Herbert Blomstedt und Gustavo Dudamel. Mehr über die Festspiele - hier

Wolff-Powęska erhält Pomerania-Nostra-Preis

Die Historikerin Anna Wolff-Powęska erhält am 10. November den deutsch-polnischen Preis Pomerania Nostra. Das gab der Stifterrat in Greifswald bekannt.

Die frühere Leiterin des West-Institutes in Posen gilt als eine der wichtigsten polnischen Expertinnen für deutsche Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen. Ihre Forschungsinteressen gelten insbesondere dem 19. und 20. Jahrhundert, dem Totalitarismus und dessen Bezwingung, hieß es in der Begründung des Stifterrates.

Der Pomerania Nostra-Preis wird seit 2003 im Zwei-Jahre-Turnus abwechselnd in Stettin und Greifswald vergeben. Mit dem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich auf den Gebieten der Kunst, Wissenschaft oder Politik für West- und Vorpommern verdient gemacht haben und damit den deutsch-polnischen Dialog fördern. Frühere Preisträger sind u.a. Berthold Beitz, Prof. Dr. Michael Succow und die Organisatoren des polnischen Kulturfestivals „PolenmARkT“.

Saisonstart am Volkstheater

Volkstheater Rostock
Volkstheater Rostock

Mit einem Tag der offenen Tür startet das Rostocker Volkstheater am Sonntag in die Spielzeit 2017/18. Passend zur Bundestagswahl ist tagsüber im Foyer ein Kinderwahlbüro mit Puppentheater eingerichtet. „Demokratie üben” heißt das Motto, unter dem die 6- bis 14-jährigen diskutieren und ihre Stimme abgeben können - vom uneingeschränkten Recht auf Götterspeise bis hin zur autofreien Innenstadt.

Für die erwachsenen Besucher gibt es u.a. eine Matinee zur komischen Oper „Aschenputtel” und zur schwarzen Komödie „Kleine Eheverbrechen”. Das Programm - hier

Das wird in Schwerin gelesen

Gelesen wird immer. Sicher. Aber was? Die Stadtbibliothek in Schwerin gibt Auskunft über die beliebtesten und meist ausgeliehenen Bücher im zweiten Quartal 2017. 

Die Top 5 in Schwerin

Archer, Jeffrey: Die Wege der Macht
Roman / Wilhelm Heyne Verlag, 2017 / 586 Seiten

Ferrante, Elena: Die Geschichte eines neuen Namens
Roman / Suhrkamp, 2017 / 623 Seiten

Grisham, John: Bestechung
Roman / Heyne, 2017 / 447 Seite 

Kepler, Lars: Hasenjagd
Schweden-Krimi / Gustav Lübbe Verlag, 2017 / 649 Seiten

Moyes, Jojo: Im Schatten das Licht
Deutsche Erstausgabe / Rowohlt Polaris, 2017 / 567 Seiten

Kulturförderung: Weniger Bürokratie, mehr Kunst

Die Kulturförderung in MV wird einfacher. Die Bürokratie weniger. So will es das Land. Schon bei der Kulturförderung für das Jahr 2018, soll Kulturschaffende ein abgespecktes Antrags- und Bewilligungsverfahren erwarten. „Mit den neuen Regelungen müssen sie weniger Zeit für Bürokratie aufbringen und sollen mehr Zeit für Kunst und Kultur haben“, sagt Kulturministerin Birgit Hesse (SPD). Was einfacher wird (klick).

Orientierung im Förderdschungel

Künstler, Kulturträger und Vereine aufgepasst: Antworten auf Fragen rund um Förderung, Verfahren und Anträge gibt es im August und September wieder in MV. Das Servicecenter Kultur gibt kostenfreie Hilfe, bei der das Thema „Bescheide lesen und verstehen“ den Schwerpunkt bildet. Außerdem und ganz neu bietet es auch spezielle Kulturseminare an. Mehr erfahren...

Freuen Sie sich jetzt!

Nicht zwei, sondern gleich vier Gewinner der Denkmalpreise 2017 stehen fest. Das teilt das Bildungsministerium mit. Den mit 4.000 dotierten „Friedrich-Lisch-Denkmalpreis“ teilen sich Tischlermeister Ingo Arlt aus Goldberg und der Speicher e.V. Ueckermünde. Der mit 700 Euro dotierte „Denk mal! Preis für Kinder und Jugendliche“ geht an Schulen aus Wismar und Stralsund.

Alle vier Preisträger erhalten ihre Auszeichnungen bei der landesweiten Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals im Münster zu Bad Doberan. Alle Gewinner werden ausgezeichnet, weil sie nicht nur Geschichte erhalten, sondern auch für andere erlebbar machen. Wie? Das erfahren Sie hier (klick).

Theaterwelten

Der Kultur-Mai

Vermeldet werden an dieser Stelle unsere Kultur-Nachrichten aus dem Mai. Ein Überblick.  

Der Kultur-Juni

Vermeldet werden an dieser Stelle unsere Kultur-Nachrichten aus dem Juni. Ein Überblick.  

Der Kultur-Juli

Vermeldet werden an dieser Stelle unsere Kultur-Nachrichten aus dem Juli. Ein Überblick.  

Der Kultur-August

Vermeldet werden an dieser Stelle unsere Kultur-Nachrichten aus dem August. Ein Überblick.