Karte öffnen
19.09.2022

Ortschronisten aufgepasst!

Die Stiftung Mecklenburg veranstaltet am Samstag, 24. September, in Parchim eine Fachtagung für Ortschronisten aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Das Programm

  • 9.30 bis 10 Uhr: Bildpräsentation zum Morgenkaffee – 100 Jahre Heimatbund Parchim e.V. (Steffi Schröder, Parchim)

  • 10 bis 10.30 Uhr: Eröffnung und Grußworte

  • 10.30 bis 11.15 Uhr: Regionalgeschichte in der Zeitung. Das Beispiel „Mecklenburg-Magazin“ (Katja Haescher, Schwerin)

  • 11.15 bis 12 Uhr: Elde-Kulturmühle Parchim: Was stadtgeschichtlich Interessierte künftig erwartet (Benjamin Kryl, Parchim)

  • 12 bis 13.30 Uhr: Mittagspause (Selbstversorgung)

  • 13.30 bis 14.15 Uhr: Flurnamen auf der Feldmark Lübz (Dr. Dieter Garling, Berlin / Lübz)

  • 14.15 bis 14.30 Uhr: Kaffeepause

  • 14.30 bis 15.15 Uhr: Wie erarbeite ich eine Ortschronik – das Beispiel Pinnow und Gädebehn (Herbert Remmel, Pinnow)

  • 15.15 bis 16 Uhr: Fachlicher Austausch, Vorstellen eigener Werke etc. (Dr. Reno Stutz, Rostock)

Jeder Vortrag beinhaltet 15 Minuten zur Diskussion.

Der Tagungsort

Altes Rathaus, 19370 Parchim, Schuhmarkt 1

Der Teilnahmegebühr

… beträgt 10 Euro.

Anmeldungen

… nimmt die Stiftung Mecklenburg unter info@stiftung-mecklenburg.de entgegen. 

Hintergrund

Die Stiftung Mecklenburg veranstaltet in den mecklenburgischen Landkreisen regelmäßig Fachtagungen für Ortschronisten und Ortschronistinnen. Die Veranstaltung in Parchim erfolgt in Kooperation mit dem Heimatbund Parchim e.V., dem Museum und der Stadt Parchim sowie dem Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e.V.