Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Heimat-Film ab auf Burg Klempenow

Das FilmFest „der NEUE HEIMAT film“ zeigt internationale Kurz- und Dokumentarfilme zwischen persönlichen Geschichten und globalen Zusammenhängen.
Zum Tanzen und Speisen am Lagerfeuer gibt es am Samstag ab 21 Uhr eine Filmparty mit Buffet und Livemusik.

Das Filmfest der neue Heimat Film nimmt Liebhaber des Bewegtbildes mit auf eine kurze Weltreise. Insgesamt 26 Filme aus 18 Ländern werden auf Burg Klempenow mit Blick aufs Tollensetal gezeigt.

Zu sehen sind internationale Kurz- und Dokumentarfilme zwischen persönlichen Geschichten und globalen Zusammenhängen. Gelegen im Spannungsfeld der Realitäten des ländlichen Raumes, als Punkt für Gedankenaustausch und Inspiration. 

Dazu gibt es jede Menge Gelegenheiten mit Filmemachern ins Gespräch zu kommen, gutes Essen, eine Ausstellung und eine Galerie.

Mit dabei sind unter anderen Grimmepreisträgerin Annekatrin Hendel sowie die Regisseure Annekatrin Hendel, Jasmin Herold und Michael Beamish.

Filme und eine Party

Premiere feiert gleich am Freitag der Film "Seestück". Filmemacher Volker Koepp ist vor Ort.

Grimmepreisträgerin Annekatrin Hendel wird am Samstagabend ihren Film „Familie Brasch" zeigen, und mit dem Regisseur Martin Farkas den Film „Überleben in Demmin" am Sonntag vorstellen.

Regisseurin Jasmin Herold und Michael Beamish werden ihren preisgekrönten Film „Dark Eden" am Sonntag begleiten und Julia Ebner wird mit „Landstrich" zu Gast sein. 

Zum Tanzen und Speisen am Lagerfeuer gibt es am Samstag ab 21 Uhr eine Filmparty mit Buffet und Livemusik.

Am Sonntag folgt schon ab 11 Uhr das OTONI Kinderfilmfest für Kinder jeden Alters. 

Die Highlights

Freitag 24.8.

20.30 Uhr:
SEESTÜCK
 
von Volker Koepp
Nach „Landstück“ geht Volker Koepp ans Meer, an die Ostsee. Vorpremiere auf dem FilmFest „der NEUE HEIMAT film“. Auch für die kleine Ostsee gilt: Landschaftsbild ist Weltbild.

17 Uhr:
WILDES HERZ von Charly Hübner und Sebastian Schultz

Ein intimes Portrait des Musikers Jan Gorkoew von Feine Sahne Fischfilet, der sich mit grossem Herzen gegen den Rechtsruck in einer aufgewühlten Region stemmt.

Samstag 25.8.


16 Uhr:
THE CLEANERS – IM SCHATTEN DER NETZWELT
 
von Hans Block & Moritz Riesewieck
Wer kontrolliert, was wir sehen und was wir denken

12 Uhr:
HUMAN FLOW
 
von Ai Weiwei 
Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, um vor Hunger, Klimawandel und Krieg zu fliehen. Eine epische filmische Reise des international renommierten Künstlers Ai Weiwei.

19.30 Uhr:
FAMILIE BRASCH
 
von Annekatrin Hendel
Die Familie Brasch versucht mit ihren Kindern nach dem Zweiten Weltkrieg in Ostdeutschland Fuß zu fassen. Annekatrin Hendel widmet ihr einen Film.

Sonntag 26.8.


12.30 Uhr:
WHAT WAALA WANTS
 
von Christy Garland
„Im Sicherheitswesen zu arbeiten ist toll.“ · „Und ich bekomme eine zugelassene Waffe. Wie sonst soll man Autorität durchsetzen?“

16 Uhr:
14 APPLES
 
von Midi Z
Eine kurze Kur für einen Geschäftsmann in Burma, als temporärer Mönch nur 14 Äpfel zu essen.

17.45 Uhr:
DARK EDEN
 
von Jasmin Herold und Michael Beamish 
Wie hoch ist der Preis für ein besseres Leben? Ein Film über die Konsequenzen der Globalisierung und deren kapitalistisches Diktat über Menschen und Natur.

19.30 Uhr:
ÜBERLEBEN IN DEMMIN
 
von Martin Farkas
Welche Spuren von von Trauma und Schweigen wirken seit Frühjahr 45 bis in die Gegenwart hinein?

http://derneueheimatfilm.de/programm2018