Karte öffnen

Zum Jubiläum kein Filmkunstfest

Der Fliegende Ochse, Hauptpreis beim Spielfilmwettbewerb des Filmkunstfestes, wird in diesem Jahr nicht über die Bühne gebracht.

Die Absagewelle rollt und rollt. Und ist jetzt auch im Mai angekommen. Beim Filmkunstfest und an der Landesweiten Kunstschau. Usedom verschiebt seine Literaturtage auf Dezember.

Das Filmkunstfest hätte in diesem Jahr besonderen Grund zum Feiern gehabt: Es wäre das 30. gewesen. Und sollte stattfinden vom 5. bis 10. Mai in Schwerin. Jetzt hat Corona auch ihm einen Strich durch die Rechnung und mehr als ein halbes Jahr Vorbereitungszeit zunichte gemacht. „Die Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, aber angesichts der aktuellen Situation unumgänglich“, sagt Volker Kufahl, Künstlerischer Leiter des Filmkunstfests MV. „Die gesundheitlichen Risiken für unsere Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auch im Mai zu hoch. Außerdem ist eine sinnvolle Vorbereitung des Festivals nicht mehr möglich: Die Kinos sind auf unbestimmte Zeit geschlossen, die Verunsicherung bei Filmschaffenden, Partnern und Gästen des Festivals wie in unserem eigenen Team hat in den letzten zwei Wochen immer stärker zugenommen.“ 

Landeskunstschau soll nachgeholt werden

„Bedenke das Ende“ - so lässt sich das Motto übersetzen, unter dem die 30. Landesweite Kunstschau vom 2. Mai bis 28. Juni 2020 auf Schloss Bothmer stehen sollte: „RESPICE FINEM – play, stop, rewind“. Dass die Jubiläumsschau schon ein Ende vor dem Anfang nimmt, hätte vor ein paar Wochen auch beim Künstlerbund MV niemand geahnt. Mit Rücksicht auf die aktuelle Lage und die nicht vorauszusehenden Entwicklungen hat nun aber auch hier der Vorstand beschlossen, die Ausstellung abzusagen. „Wir möchten dennoch an der Jubiläumsschau des Künstlerbundes MV festhalten und diese zu einem späteren Zeitpunkt umsetzen“, teilte der Künstlerbund mit.

Usedomer Literaturtage diesmal im Dezember

Literaturtage? Anfang April? Unmöglich! Der neue Termin steht aber schon: 2. bis 5. Dezember 2020. Alle Autoren und Moderatoren – Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, der neue Usedomer Literaturpreisträger Saša Stanišić, der Pianist und Poet Alfred Brendel, der Journalist und Autor Simon Strauß und viele mehr – hätten sich kurzfristig bereiterklärt, ihre Lesung zu den Usedomer Literaturtagen auf diesen Zeitraum zu verlegen, sagte Thomas Hummel, Intendant der Usedomer Literaturtage. Die Lesung mit Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk werde im Laufe des Jahres stattfinden, der Termin innerhalb der nächsten vier Wochen bekannt gegeben.

Bereits erworbene Tickets behalten Gültigkeit, können gespendet oder rückerstattet werden Nähere Informationen zu Kartenmodalitäten und Rückerstattungen sind auf der Website www.usedomerliteraturtage.de abrufbar. Für Rückfragen steht das Team der Usedomer Literaturtageab dem 23. März unter 038378-34647 oder info@remove-this.usedomer-musikfestival.de zur Verfügung.