Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Puccini an der Seenplatte

Die Theater an der Seenplatte und in Vorpommern möchten in der neuen Spielzeit Orientierung, aber auch Zerstreuung bieten. Im Angebot zum Beispiel: Puccini.

Der neue Intendant der Theater und Orchester GmbH (TOG) Neubrandenburg/Neustrelitz, Sven Müller, sagt: „Wir wollen ein lebendiges Theater sein.” Geplant seien 2019/20 zehn Schauspiel- und sechs Musiktheaterpremieren. Der 54-jährige Müller, der Joachim Kümmritz nach fünf Jahren ablöst, will sich mit der selten gespielten Puccini-Oper „Il trittico” (Das Triptychon) dem Publikum vorstellen. 

Das Programm am Theater Vorpommern mit 20 Premieren hat eine inhaltliche Klammer: „Sag mir, wo Du stehst”, heißt das neue Motto. Es erinnere mit einem Augenzwinkern an einen Song des DDR-Oktoberklubs, sagt Intendant Dirk Löschner. Erstmals nach der Wende würden jetzt viele Menschen merken, dass es wichtig ist, Stellung zu beziehen.

In Greifswald und Stralsund steht im Oktober zum 30. Jahrestag des Mauerfalls der Hamlet-Stoff im Vordergrund - mit Shakespeares Hamlet und Heiner Müllers „Hamletmaschine”, die dieser im Herbst 1989 am Deutschen Theater in Berlin probte.

Das neue Spielzeitheft der TOG Neubrandenburg/Neustrelitz - hier

Das Theater Vorpommern - hier