Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

"Finale Grande" auf Sommerbühnen des Landes

Bekannten Melodien wie „Das war in Schöneberg, im Monat Mai“ oder „Untern Linden, untern Linden“ begeisterten die Zuschauer im Neustrelitzer Schlossgarten.
In Schwerin sorgte Dracula mit 7.900 verkauften Karten schon im Vorfeld für einen ausverkauften Schlossinnenhof.

Der letzte Theatervorhang ist auf einigen Sommerbühnen in MV bereits gefallen. Die Häuser in Neustrelitz und Schwerin ziehen ihre Bilanzen. Ende gut, alles gut? 

Neustrelitz: 14.000 Zuschauer erlebten Berliner Geschichte

Mit einem „Grande Finale" endeten die Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz. Vor der Schlosskirche erlebten rund 14.000 Zuschauer in 14 Vorstellungen die Berlin-Operette „Wie einst im Mai" von Walter und Willi Kollos.

Regisseur Reinhardt Friese inszenierte in einer Revue der guten alten Zeit eine romantische Reise durch die Geschichte Berlins mit so bekannten Melodien wie „Das war in Schöneberg, im Monat Mai“ oder „Untern Linden, untern Linden“. Mit dabei waren das große Ensemble mit Solisten des Musiktheaters, Opern- und Extrachor, die Deutsche Tanzkompanie, vielen Statisten und die Neubrandenburger Philharmonie. 

2019 wird in Neustrelitz „Die Bajadere“ - eine exotische Operette von Emmerich Kálmán - über die Bühne gehen.  

Übrigens endete mit den Festspielen im Schlossgarten Neustrelitz 2018 auch die Spielzeit. Die Bilanz: Die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz konnte in der Spielzeit 2017/18 etwa120.000  Besucher begrüßen. 

Schwerin: Dracula ausverkauft - Tosca liegt hinter Erwartungen

Die letzte Vorstellung der Oper „Tosca" ging am 28. Juli auf dem Schweriner Alten Garten über die Bühne. Die Bilanz: 24.000 Zuschauer kamen - weniger als im Vorjahr zur „West Side Story". „Seit Jahren ist die Nachfrage nach italienischer Oper auf dem Alten Garten leider rückläufig", sagt Lars Tietje, Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters.

Alle Karten für „Dracula" waren hingegen bereits im Vorfeld ausverkauft. Der Blutsauger lockte 7.900 Besucher an. „Es war richtig, dass wir nach 18 Jahren wieder in den Schlossinnenhof gegangen sind", so der Intendant. 

Mit den Schlossfestspielen ging im Staatstheater auch die Spielzeit 2017/18 zu Ende. Insgesamt haben gut 180.000 Besucher mehr als 700 Veranstaltungen in Schwerin, Parchim und auf Abstechern besucht. 

Im kommenden Jahr sollen die Schlossfestspiele mit „Anatevka" und „Cyrano de Bergerac" fortgeführt werden.

Das ist der Theater-Sommer 2018

Wenn der Sommer kommt, dann zieht es auch die Theater ins Freie. An Strände. Vor Schlösser. In Ruinen und Parks. Hier ein Open-Air-Überblick:

Ahoi, mein Hafenfestival

Beim Theater Vorpommern heißt es bis Mitte Juli Bühne frei vor der Klosterruine Eldena und im Zoo Stralsund. Mit der kleinen Zauberflöte und Robin Hood. Mehr...

„Spanish Cuba“ in Grevesmühlen

Das Piraten-Open-Air in Grevesmühlen zeigt eine Geschichte aus der Karibik des ausgehenden 17. Jahrhunderts: „Spanish Cuba” heißt die actionreiche Episode. Mehr...

Liebe und anderes Leid

Eigentlich ist alles ganz einfach: Mario Cavaradossi liebt Floria Tosca. Floria Tosca liebt Mario Cavaradossi. Wenn da nur nicht jede Menge Eifersucht, unerwiderte Gefühle, Intrigen und Mord im Spiel wären. Bühne frei für Tosca – und die Schlossfestspiele in Schwerin

Ruf der Freiheit

150 Darsteller, 30 Pferde, 4 Schiffe. Dazu spektakuläre Stunts und beeindruckende Spezialeffekte - gibt es wo? Richtig, bei den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek auf Rügen. Mehr...

Im Bann des Hexenjägers

...heißt es auf der Freilichtbühne Waren/Müritz. Es ist die 13. Episode der Müritz-Saga. Los geht's am Samstag, gespielt wird bis 25. August. Weiterlesen

Lasst „das Duell” beginnen

Auf in die neue Saison der Darß-Festspiele: Die Zuschauer erleben 30 Mal die Abenteuer der Heiden von Kummerow, davon fünf Mal auf Platt. Dazu gibt es mehrere Jubiläumsinszenierungen, Kabarett mit Uwe Steimle und der „Liepziger Pfeffermühle” sowie Konzerte mit dem Kinderliedermacher Gerhard Schöne und eine Hommage an Udo Jürgens. Weiterlesen...

Ruhig Blut, Dracula kommt!

Bram Stokers Roman „Dracula“ machte den Grafen mit den spitzen Zähnen zum wohl berühmtesten Vampir der Literaturgeschichte. In diesem Sommer treibt er auch im Schweriner Schlossinnenhof sein Unwesen. Mehr...

Vineta, die Elfen kommen

Die Legende um Vineta bietet reichlich Stoff, aus dem Theaterstücke sind. Seit mehr als 20 Jahren taucht die versunkene Stadt in Zinnowitz wieder auf. Diesmal mit dem „Elfenspiel“. Mehr...

Wie einst im Mai

… heißt es diesmal bei den Festspielen im Schlossgarten Neustrelitz. Das Stück von Walter und Willi Kollo gehört zu den Klassikern der Berliner Operette und ist bis zum 29. Juli zu sehen. Mehr...

Ein irrer Duft von frischem Heu

Auf der Schlossinsel Wolgast weht „Ein irrer Duft von frischem Heu“. Der humorvolle Klassiker von Rudi Strahl geht bis 25. August über die Open-Air-Bühne. Mit einem Schuss Ostalgie, viel Musik und Rock’n’Roll am FKK. Mehr...