Karte öffnen
Requiem für R. - die Ausstellung im Kulturquartier
Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden, um die Benutzererfahrung zu personalisieren und zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Erlaube Marketing-Cookies und lade dieses Youtube-Video

Die Ausstellung im Kulturquartier Neustrelitz ist dem Maler und Grafiker Bernd Kerkin gewidmet. Am Samstag geht's los. Wie? Digital.

Im Zentrum der Ausstellung stehen Arbeiten aus dem Zyklus „Requiem für R.”, in dem sich der 69-Jährige mit dem Krebsleiden und Tod seiner 2019 gestorbenen Frau auseinandersetzt. Dazu werden Malereien aus dem Jahr 2020 präsentiert. Kerkin stammt aus Bernau bei Berlin und studierte Architektur in Dresden. Arbeiten des Künstlers sind unter anderem im Kupferstichkabinett der Nationalgalerie Berlin, im Museum of Modern Art New York und der Kunstsammlung Neubrandenburg zu finden. Kerkin lebt und arbeitet seit 1984 in Groß Quassow bei Neustrelitz. Da ungewiss ist, wann das Kulturquartier wieder öffnen kann, werde die Ausstellung vom 23. Januar an digital zunächst als Film und mit Bildern aufrufbar sein, teilt das Kulturquartier mit. Die Ausstellung soll bis Mitte März laufen.