Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

"Idealfall" im Musterdorf Mestlin

"Was ist wenn wir uns irren", fragt Jorinde Gustavs.

Ein Ort der perfekten Ideen. Ein kulturelles Zentrum in einem sozialistischen Musterdorf. Darin Kunst zum "Idealfall" von 26 norddeutschen und Berliner Künstlern aller Sparten. Die aktuelle Ausstellung im Kulturthaus Mestlin fordert seine Besucher heraus. Hereingeschaut...

Es ist die achte Ausstellung der Reihe "Kunstlandschaft", die das Kuratorenteam von Andre van Uehm konzipierte. Und sie berührt. Berührt das Innere des Betrachters. Sei es der Farbenrausch des Triptychons "Into the Blue" der AG Kunst-Koop. Ramona Seyfahrts Installation "The Edge" aus hunderten Papierbooten, die Flüchtlinge auf dem Mittelmeer symbolisieren und die Schau wohl nicht überstehen werden. Oder die Collage der Forschungsgruppe Kunst aus Rostock: Das Wort PENG bestehend aus hunderten Fotos von Kernkraftanlagen.

In jedem Werk verbirgt sich die Idee eines Idealfalls und dessen zwei oder mehr Seiten. Der Besuch der Ausstellung ist ein Nachdenken über das kleine Selbst und das große Ganze, das Individuum und die Gesellschaft, die ursprüngliche Idee und den Idealfall.

"Idealfall" ist noch bis 3. Juni im Kulturhaus Mestlin zu sehen. Geöffnet an allen Wochenenden und Feiertagen jeweils von 11 bis 17 Uhr.