Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Von Uecker bis Feininger – Ausstellungen 2020

Am 13. März wird Günther Uecker 90 Jahre alt. Zwei Ausstellungen sind geplant, Werke des in Mecklenburg-Vorpommern geborenen Künstlers werden in Schwerin und Rostock gezeigt. 

Im Staatlichen Museum Schwerin sind Sammlungsbestände zu sehen. Die Uecker-Ausstellung beginnt am 21. Februar und endet am 30. August. Die Kunsthalle Rostock präsentiert den „Hafez-Zyklus”, den Uecker im Jahr 2015 schuf, inspiriert von seinen Begegnungen mit der Kultur im Iran. Der Zyklus umfasst 42 druckgrafische Arbeiten. Die Ausstellung geht vom 22. März bis 26. April.

Doch nicht nur der Uecker-Geburtstag wird 2020 gefeiert. Das Pommersche Landesmuseum in Greifswald zum Beispiel zeigt seinen Besuchern die Feininger-Ausstellung „Baltic Memories” (Baltische Erinnerungen) vom 4. April bis 5. Juli. Darin Notizen, die Lyonel Feininger (1871-1956) an der Ostsee für spätere Werke anfertigte.

Im Herbst soll dann im Pommerschen Landesmuseum die landesgeschichtliche Dauerausstellung vollendet werden. Neu eröffnet werde der Ausstellungsbereich über die Zeit vom Ersten Weltkrieg bis zum Beitritt Polens zum Schengener Abkommen, hieß es.

Die Kunsthalle Rostock zeigt zudem eine große Werkschau mit rund 700 Arbeiten des Fotografenpaares Ute und Werner Mahler. „Es sind zwei herausragende deutsche Fotografen, die zur DDR-Zeit zu den stilprägenden Fotografen des Ostens zählten und heute wie damals ihre humanistische Sicht auf die Welt in unterschiedlichen, intensiven Fotoprojekten realisiert haben”, so die Kunsthalle. Zum Jahresabschluss veranstaltet die Rostocker Kunsthalle eine Schau des Leipziger Malers Michael Triegel, der zum Umfeld der „Neuen Leipziger Schule” zählt.