Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen
Sieben Workshops, zahlreiche Meinungen - hinter sieben Türen wurde diskutiert über das, was war, was ist und was sein kann.

Was braucht Kultur in MV?

Graphic Recording: Jana Kreisl protokollierte die erste Regionalkonferenz auf ihre spezielle Art.
Knapp 90 Vertreter aus verschiedenen Bereichen nahmen an der ersten Leitlinien-Konferenz teil.
In den Workshops wurde zu sieben verschiedenen Themen diskutiert und Thesen für spätere Leitlinien aufgestellt.
Sieht trocken aus, war aber ziemlich lebhaft - der Austausch brachte verschiedene Partner an den Tischen zusammen.

Ein landesweites Kulturfestival für mehr Vernetzung und Sichtbarkeit. Stärkere Digitalisierung der Kommunikation. Kultur zur Pflichtaufgabe für Kommunen und Land machen. Mit einer Sammlung von Ideen und Vorschlägen schloss in Schwerin die erste von vier Regionalkonferenzen, die Leitlinien für die Kultur in MV auf den Weg bringen sollen.

Müde, bewegt, aber immer noch motiviert saßen knapp 90 Teilnehmer aus Kultur, Wirtschaft und Verwaltung nach dem Workshop-Marathon am Mittwoch (16. Januar 2019) in der Aula der Volkshochschule Ehm Welk in Schwerin. 

„Wir hatten eine richtig gute Diskussion", sagte Ute Köpke, eine von sieben Workshop-Leiterinnen und -Leitern.

„Wir haben festgestellt, dass wir mehr über den Ist-Zustand wissen müssen, um wirklich zu Ergebnissen zu kommen", meinte Ton Matton, in dessen Workshop es um Kultur in ländlichen Räumen ging. 

Ideen und Visionen

Mehr als drei Stunden hatten sich die Teilnehmer zurückgezogen, um verschiedene Themenkomplexe zu diskutieren, zu kritisieren, Visionen zu spinnen und alles auf Papier zu bringen. Heraus kamen zahlreiche auf Flipcharts gebannte Ideen.

Aus diesen sollen im Sommer zusammen mit den noch ausstehenden Ergebnissen der weiteren drei Regionalkonferenzen erste Entwürfe für künftige Leitlinien erarbeitet werden.

„Die Leitlinien sollen am Ende als Handlungsanweisungen dienen und empfehlenden Charakter tragen", erklärte der Vorsitzende des Landeskulturrats, Dr. Michael Körner. Den Leitlinien sollen konkrete Vorhaben folgen.

 „Für uns ist wichtig, dass sich die Kulturleitlinien nicht auf die Förderung beschränken", sagte Dr. Kristina Süße, Abteilungsleiterin im Kulturministerium. Es gehe um ein großes Ganzes und unter anderem um mehr Anerkennung für Kulturschaffende.

Die Kulturkonferenz in Schwerin: Hier die Dokumente zum Nachlesen

Die nächsten Regionalkonferenzen

Samstag, 2. März 2019, Kreishaus Güstrow im Landkreis Rostock
Dienstag, 12. März 2019, Haus der Kultur und Bildung, Neubrandenburg
Donnerstag, 28. März 2019, Rathaus der Hansestadt Stralsund