Das offizielle Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern
Karte öffnen

Kunstwerkstätten

Sparte/n:  Soziokultur & Kulturelle Bildung

Tätigkeitsfelder / Art:  Malerei // Zeichnung // Bilder // Kurse, Theater, Tanz, Plastik, Fotografie, Trickfilm

Die Kunstsschule für Jung und Alt in Greifswald - Bildende Kunst, Tanz, Neue Medien, Theater, Angewandte Kunst, Fotografie, Kunsthandwerk unter einem Dach!

Kunstwerkstätten - Phantasie fürs Leben!

Die "Kunstwerkstätten" sind eine Kinder- und Jugendkunstschule, in welcher Kinder- und Jugendliche, aber auch Erwachsene in verschiedenen Werkstätten ihre künstlerische Entwicklung vorantreiben können. Im Jahr 2000 durch den gemeinnützigen Verein "Kunstwerkstätten e.V." in Greifswald gegründet, ist die Jugendkunstschule inzwischen fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt und langjähriger Kooperationspartner vieler Schulen und Kindergärten. In den Kunstwerkstätten gibt es  Kunst zum Mitmachen in den Bereichen der bildenden und angewandten Kunst, der Fotografie und neuen Medien, des Tanzes und Theaters. Wir fördern altes Handwerk und bieten die Gelegenheit, eigene Talente zu entdecken und dabei anderen Menschen zu begegnen.

Unser Ziel ist es,  den Heranwachsenden die Welt der Kunst & Kultur aufzuschließen. Wir wollen ihnen verschiedene künstlerische Techniken und Methoden vermitteln und ermöglichen die Erfahrung von Sinnzusammenhängen durch interdisziplinäres Arbeiten. Die Schulung der Wahrnehmung und das damit verbundene Denken mit allen Sinnen sind ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Bei unseren Projekten und Kursen setzen sich die Kinder und Jugendlichen miteinander auseinander, entdecken dabei eigene Stärken und lernen, anderen Meinungen und Auffassungen gegenüber tolerant zu sein und die Arbeit des anderen zu achten. In unserer oftmals durchstrukturierten Welt bieten wir als Jugendkunstschule künstlerisch-experimentelle Freiräume für die Fantasietätigkeit und ermöglichen Erfahrungen des Erfolgs aber auch des konstruktiven Scheiterns.

Die Kunstwerkstätten sind als Träger kultureller Bildung neben Familie und Schule also ein dritter Bildungsort. Sie gehören, neben der Bibliothek und den Musikschulen, zur kulturellen Grundversorgung der Stadt Greifswald und des Landkreises Vorpommern-Greifswald!

2010 haben die Kunstwerkstätten Greifswald als erste Jugendkunstschule bundesweit die staatliche Anerkennung bekommen. Mit dieser Marke zur Qualitätssicherung setzt Mecklenburg-Vorpommern ein wichtiges Zeichen und bekräftigt die Wichtigkeit von Jugendkunstschulen und deren Notwendigkeit in einer Kulturlandschaft.

In den Kunstwerkstätten gibt es die unterschiedlichsten Aktivitäten: vom Kunstkurs über Workshops und Ferienangebote, Mappenkurse zur Studienvorbereitung, Schul- und Kitaprojekten bis hin zu offenen Werkstätten, Mit-Mach-Angeboten und der mobilen Arbeit mit unserem Kunstbus – es lebe die Vielfalt!

Es gibt im Bereich der Kunst viele unterschiedliche Ausdrucksformen und die Kunst besteht auch darin, das für sich Passende zu finden. So versuchen wir unser Kursangebot möglichst breit zu stricken, vom Theater- und Tanzkurs über den Trickfilmkurs oder das Porträtzeichnen bis zum Töpfer- und Holzbildhauerkurs. So haben wir momentan 44 verschiedene Kurse im Angebot.    

Ein besonders wichtiger Bereich ist für uns die Frühförderung. „Klecksen, Kritzeln & Kichern“ wird in der ästhetischen Frühförderung bei uns groß geschrieben. Bei der Zusammenarbeit mit den kleinsten „Künstlern“ von 4-6 Jahren ist der Weg das Ziel, werden unterschiedliche Materialien  und Techniken ausprobiert und vielleicht eine lebenslange Liebe zur kreativen Beschäftigung geweckt. Im Moment bieten wir 6 Kurse in diesem Bereich an, sehen aber Ausbaupotential.

Viele Kinder bleiben einige Jahre bei uns, manche mit wechselnden Kursen, andere bleiben z.B. Maler. Einige von ihnen schlagen später auch eine künstlerische/kunstpädagogische Laufbahn ein. Dies zu unterstützen z.B. durch unsere Mappenberatung und einen Mappenkurs, gehört auch zu unseren Zielen. 

So vielfältig wie unser Kursangebot sind auch unsere Projekte. Sie reichen von kreativen Wandertagen, über Projektwochen bis hin zu längerfristigen Projekten über ein Schuljahr.

Seit einigen Jahren kommen die 5.Klassen der Caspar-David-Friedrich Regionalschule zur Trickfilmwoche zu uns. In kleinen Gruppen produziert jeweils eine Klasse eine Woche lang einen kleinen Trickfilm. Dieser ist dann auf einer Sammel-CD mit den Trickfilmen der anderen 5.Klassen und im Internet auf unserer Homepage zu finden. Für die Eltern gibt es eine kleine Präsentation in der Schule. 

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit unterschiedlichen Partnern zusammen, sei es das Pommersche Landesmuseum, das Theater, die Stadtbibliothek, der Präventionsrat oder die Schulen und Kindertagesstätten der Stadt und Umgebung. Viele Projekte kommen erst durch die gute Vernetzung innerhalb der Stadt zustande. Ein schönes Beispiel ist das für 2015 durchgeführte Projekt „Wolkenmeer“. Das gemeinsame Projekt des Pommerschen Landesmuseums, des Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasiums und der Kunstwerkstätten fand im Rahmen der Sonderausstellung „Zwei Männer, ein Meer. Pechstein und Schmidt-Rottluff an der Ostsee“ statt.  Gemeinsam mit den Schülern entstanden Objekte bzw. Installationen aus unterschiedlichen Materialien zum Thema Wolken und waren für den Zeitraum der Ausstellung im Stadtraum sichtbar.

Alle Kurskinder und vor allem Kinder, die unter der Woche keine Zeit haben, können in den Ferien zu uns kommen und in verschiedene Werkstätten schnuppern und sich kreativ austoben. Jeden Tag gibt es  dann von 10-13 Uhr unterschiedliche Angebote. So stehen z.B. das Trickfilmen, Töpfern, die Arbeit mit Speckstein, Origami, Werkeln in der Holzwerkstatt, Filzen oder ein Fotokurs auf dem Plan. Durch die Kooperation mit dem biologischen Institut haben wir die Möglichkeit, in den Ferien ausgestopfte Tiere auszuleihen und sie dann mit den Kindern zu zeichnen, zu malen oder plastisch nachzuempfinden. Wem die Ferienwerkstatt nicht reicht, der kann auch mit den Kunstwerkstätten eine Woche ins Sommercamp fahren und mit dem Bleistift hinterm Ohr ins Bett fallen. Neben unserem Sommerlager gibt es gerade für jüngere Kinder das 3-tägige MiniKunstSommerCamp auf unserem schönen grünen Hof. Auch hier wird gezeichnet, getöpfert, getanzt, gekocht, gebaut, gelacht und gemalt.

Zu unserem Haus gehört auch die Tradition, Praktikanten aufzunehmen. Sie gucken den Kursleitern über die Schulter, arbeiten in den unterschiedlichen Werkstätten und lernen den spannenden und abwechslungsreichen Alltag in einer Jugendkunstschule kennen.  Seit 2014 bieten die Kunstwerkstätten die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr im Bereich Kultur zu absolvieren.

Unsere Kurse und auch die meisten der Projekte finden im Haus der Kunstwerkstätten nahe der Innenstadt in Greifswald in der Anklamer Str. 15/16 statt. Hier gibt es verschiedene Werkstätten unter einem Dach: eine Holzwerkstatt, eine Keramikwerksatt mit einem Brennraum, eine Medienwerkstatt, einen Malsaal, eine Projektwerkstatt, einen Tanzraum, eine Küche, einen großen grünen Hof, Büro & Teamraum und ein Zimmer unterm Dach für die unterschiedlichsten Ideen. Gleichzeitig besteht durch unseren Kunstbus die Möglichkeit, auch Angebote außerhalb unseres Hauses zu gestalten und innerhalb der Stadt und auch im Landkreis zu arbeiten.

Uns Menschen ist es in die Wiege gelegt, uns auszudrücken. Sei es sprachlich, darstellend oder auch bildnerisch. Bei Kindern ist dieses Bedürfnis, in ihrer Welt zu wirken, besonders stark ausgeprägt. Dieses Ausdrucksbedürfnis wollen wir unterstützen – auf vielfältige Art und Weise.

„Kindern versuche ich diese Bedeutung von Kultur anhand eines Bildes zu erklären. „Stellt Euch vor, Ihr würdet in hundert Jahren leben. Was würde Euch an heute erinnern?“ Sie nennen Beispiele wie die Gebäude unserer Zeit, Bücher und Musikaufnahmen. Oder sie sprechen von Gemälden und Filmen, Architektur, Literatur, Musik, bildende und darstellende Kunst. Das, was von einer Gesellschaft bleibt, ist ihre Kultur.

(Gitta Connemann, Vorsitzende der Enquete Kommission „Kultur in Deutschland“)

Herzlich willkommen in unserem Haus voller Ideen!



Kontakt

Kunstwerkstätten

Anklamer Str. 15/16
17489 Greifswald

Telefon:
03834885888
Mail:
mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de
Web:
Kunstwerkstätten

Ansprechpartner

Leiterin

Frau Jana Lehrkamp

Anklamer Str. 15/16
17489 Greifswald

Telefon:
03834885888
Mail:
mail@remove-this.kunst-werkstaetten.de